AOK Landespokal | Polar Pinguin – Viktoria Berlin | Spielbericht (mit Video)

  • 18. Dezember 2018
  • Kommunikation
  • Allgemein
  • 0
  • 457 mal angesehen

Im letzten Spiel des Jahres besiegt die Himmelblaue Mannschaft Polar Pinguin auswärts mit 1:4 und zieht ins Viertelfinale des AOK Landespokal ein. 

Normalerweise hätte es vor dem Pokalspiel gegen den Tabellenführer der Kreisliga A nur um die Frage gehen sollen ob der Sieg zweistellig ausfallen wird. Aber was ist schon normal in diesen Tagen. Zwar bestand nie ein Zweifel daran, dass die Mannschaft antreten wird – aber vor einer gezielten Vorbereitung auf das Spiel konnte der Umstände wegen keine Rede sein. Im Vergleich zum Spiel gegen Lok Leipzig war die Mannschaft auf sieben Positionen verändert. Das Spiel fand vorwiegend in der Hälfte der Gastgeber statt – eine kernige Abwehr und der gut aufgelegte Mildt verhinderten aber zunächst die Himmelblaue Führung. Die fiel dann in der 33. Minute durch ein Freistoßtor von Timur Gayret. Zehn Minuten später erhöhte Mannschaftskapitän Christoph Menz per Foulelfmeter zum 0:2.

Nach der Pause plätscherte das Spiel zunächst so vor sich hin bis in der 78. Minute Falke einen abgefälschten Fernschuss im Tor von Marek Große unterbrachte. Die aufkommende Hoffnung auf eine Pokalsensation wurde aber bereits eine Minute später durch Marco Schikora wieder eingedämmt: von der rechten Außenlinie aus in den Strafraum kommend tanzte er drei Pinguine aus und versenkte den abgefälschten Ball im Tor. Und eine weitere Minute später setzte Batikan Yilmaz den Schlusspunkt zum 1:4 Auswärtssieg.

Trainer Jörg Goslar: „Wenn man am Freitag den Insolvenzverwalter im Haus gehabt hat, kann man nicht von einer konzentrieren Vorbereitung sprechen. Es hat uns ein bisschen die Leidenschaft gefehlt, gerade im letzten Drittel. Aber die Mannschaft hat das charakterlich sauber abgearbeitet. Das wir uns am Ende durchsetzen würden war mit klar.“

…und so geht es weiter

Die Auslosung für das Viertelfinale findet am 19. Januar statt. Ausgetragen wird die Runde am 3. Februar 2019.

 

 

 

 

 

 

Share: