Viktorianer worden am BFV-Ehrenamtstag ausgezeichnet

  • 21. Februar 2018
  • Kraftschenko
  • Allgemein
  • 0
  • 564 mal angesehen

Am Freitag, den 15. Februar 2018, fand der BFV-Ehrenamtstag statt bei dem insgesamt 70 Berliner Ehrenamtliche in den Kategeorien „Ehrenamt“, „Club 100“ und „ Junges Ehrenamt“ für ihre Verdienste ausgezeichnet worden sind. Im Anschluss erhielten noch zehn Berliner Schiedsrichter die BFV-Ehrennadel in Silber.
In der Kategeorie „Ehrenamt“ ist mit Olaf Orywall ein Viktorianer, wegen seines unermüdlichen Engagements beim Inklusionsprojekt mit Flüchtlingen und seinem Einsatz im Breitensport ausgezeichnet worden. Das Olaf Orywall unseren Verein mit Leib und Seele lebt, kann man auch daran erkennen, dass seine Kinder regelmäßig in den Feriencamps und in anderen Bereichen aushelfen.      Für ihn und alle anderen die ebenfalls ausgezeichnet worden sind gab es eine offizielle Urkunde vom DFB und eine hochwertige Armbanduhr, sowie ein T-Shirt mit dem Aufdruck „BFV-Ehrenamtstag 2018“. Anschließend durften die Ehrenamtlichen noch ein üppiges Buffet genießen. Den krönenden Abschluss bildete die Partie von Hertha BSC gegen Mainz 05 zu der die Ehrenamtlichen vom BFV mit Plätzen auf Höhe der Mittellinie eingeladen worden sind.
Darüber hinaus durfte sich  Tayfun Sönmez, seines Zeichens Schiedsrichter von Viktoria,   als einer von zehn Schiedsrichtern über die BFV-Ehrennadel in Silber freuen. Dieser verleiht der BFV für 20 Jahre pfeifen auf Berliner Plätzen.

Share: