Erfolge, Kurioses, Lehrgeld beim U17 Range Bau-Cup

  • 15. Januar 2018
  • hauptstadt
  • 1438 mal angesehen

Range-Bau-Cup – Vorrunde

In die Vorrunde des größten U17-Turniers Deutschlands, den Range Bau-Cup, startete Viktoria am Samstag mit einem Sieg. Mit 1:0 konnte der BFC Dynamo geschlagen werden, Daniel Splanemann war der Schütze des goldenen Tores. Im zweiten Spiel traf das Team von Arthur Jujko auf den späteren Finalisten, den Hamburger SV. Der Bundesligist konnte sich mit 1:4 durchsetzen, Emre Ertürkler erzielte den zwischenzeitlichen Anschlusstreffer zum 1:2. Anschließend trafen die Himmelblauen auf Hanse Lübeck, gegen die bereits nach 4 Minuten eine 2:0 zu buche stand. Adrian Ekert erzielte das erste Tor bereits in der ersten Spielminute, die Lübecker legten sich nur 3 Minuten später den Ball selbst ins Tor. Im Anschluss konnten die Hanseaten durch einen Doppelschlag ausgleichen. Emre Ertürkler schoss Viktorias U17 aber schließlich noch zum 3:2-Sieg. 

Im vorletzten Gruppenspiel traf Viktoria auf den bis dahin noch sieglosen FC Energie Cottbus. Die Lausitzer gingen früh in Führung, welche jedoch durch Jero Mattmüller rasch egalisiert werden konnte. Ein vermeintliches Handspiel im Strafraum, 40 Sekunden vor dem Ende, führte zu einem Strafstoß für die Cottbuser. Skurill, dieser wurde nicht aus 9 Metern, sondern nur aus 7 Metern ausgeführt. Jeglicher Protest während des Spiels führte zu nichts, sodass das Spiel letztlich 1:2 verloren ging. Erst der Einspruch nach Spielende fruchtete: Veranstalter und Schiedsrichter berieten sich und entschieden auf die Wiederholung des Neunmeters. Gespielt wurden im Anschluss noch einmal 40 Sekunden, beginnend mit der Ausführung des Neunmeters. Diesen konnten die Cottbuser ebenfalls verwandeln, die Chance zum Ausgleich war noch da, konnte aber nicht genutzt werden, sodass es beim 1:2 blieb.

Im letzten Vorrundenspiel musste gegen Rot-Weiß Erfurter aufgrund der schlechteren Tordifferenz ein Sieg her – und man war so nah dran! Emre Ertürklers Doppelpack zum 1:0 und 2:1 reichte am Ende aber nicht, denn die Thüringer hatten jeweils die passende Antwort parat, so dass es am Ende 3:3 lautete.


Range-Bau-Cup – Hauptrunde

Am Sonntag ging es um die Plätze 9-16 und die Gegner in der Zwischenrunde hießen 1. FC Frankfurt (Oder), Union Berlin und JFV Heeslingen. Am zweiten Tag fehlte nun ein wenig die Kraft und die nötige Frische, auch die Ereignisse vom Vortag spielten in den Köpfen der Spieler eine Rolle. Des Weiteren spielte man das Turnier mit 7 Feldspielern und einem Torwart zu Ende. Matteo Marzeddu, der sich am Vortag im zweiten Spiel gegen den HSV verletzt hatte, wurde nicht ersetzt. Man ließ die Jungs, die das Turnier begonnen hatten, es auch zu Ende spielen.

1.FC Frankfurt 0:4
1.FC Union Berlin 2:3
JFV Heeslingen 1:5

Am Ende wurde die himmelblaue U17 Gruppenvierter in der Zwischenrunde und traf im Spiel um Platz 15, wie bereits zum Beginn des Turnieres, auf den BFC Dynamo. Das Spiel gegen die Weinrot-Weißen konnte mit 3:2 gewonnen werden, so dass der FC Viktoria beim Range Bau-Cup auf dem 15. Platz einlief. Turniersieger wurde RB Salzburg, die sich im Neunmeterschießen gegen den HSV durchsetzen konnten.

Share: