U13 und Mädchen greifen nach Berliner Hallentitel

Viktoria Berlin Junioren
  • 26. Januar 2018
  • hauptstadt
  • 885 mal angesehen

Am Sonntag, den 28. Januar, geht es in der Charlottenburger Sömmeringhalle um den Berliner Meistertitel unterm Hallendach. Mit dabei auch die U13 des FC Viktoria, die sich nach einer erstklassigen Vorstellung in der Vorrunde für das Finalturnier qualifiziert hatte.

In der Gruppe B treffen die himmelblauen Jungs zunächst auf Stern 1900, den BFC Dynamo und den JFC Berlin. Mögliche Gegner in der K.O.-Runde könnten dann Hertha 03, Empor, Grün-Weiß Neukölln oder Tennis Borussia werden, die sich in der Gruppe A gegenüber stehen. Viktorias Koordinator der Kleinfeld-Leistungsteams Thorsten Fubel dazu: “Das Turnier ist wie jedes Jahr hochklassig besetzt mit den besten Berliner Teams – dazu gehören auch wir. Deshalb wollen wir am Ende des Turniers auch gerne den Pokal nach oben halten und Berlin später bei den NOFV-Meisterschaften vertreten.” Der Sieger der Berliner Hallenmeisterschaft qualifiziert sich für die NOFV-Endrunde am 24. Februar in Gera.

Der erste Anstoß in der Endrunde der Jungs erfolgt am Sonntag um 14:00 Uhr. Bereits ab 8:45 geht es schon bei den Mädchen ebenfalls um die Berliner Krone. Auch hierfür konnte sich der FC Viktoria mit seinen D-Juniorinnen qualifizieren und trifft in Gruppe B auf den 1. FC Union, den 1. FFV Spandau und Internationale.

Share: