Ümit Ergirdi zurück im Spiel gegen Hertha BSC II

  • 15. Februar 2018
  • hauptstadt
  • 1183 mal angesehen

Mit einem Kantersieg gegen Luckenwalde starteten Herthas Amateure in die Rückrunde der Saison. 5:1 lautete das Ergebnis am Ende. Die Berliner befinden sich damit im Mittelfeld der Tabelle: Mit 28 Punkten steht die Mannschaft auf Tabellenplatz acht. Das Auswärtsspiel in Nordhausen am vergangenen Wochenende, musste aufgrund der Witterungsbedingungen verlegt werden.

In der Vorbereitung schaffte es das Team von Ante Covic sogar zwei höherklassige Mannschaften zu besiegen. Der Drittligist FSV Zwickau konnte mit 1:0 geschlagen werden, gegen den Zweitligisten Eintracht Braunschweig schaffte Hertha sogar einen 3:1-Sieg. Neben diesen beiden Spielen, testete man gegen den SC Staaken (6:1) und Lichtenberg 47 (1:1).

Viktoria hat nach der Winterpause bereits ein Spiel mehr absolviert. Im Stadion Lichterfelde trennten sich die Himmelblauen und der Berliner AK mit einem torlosen 0:0. Mit dem Unentschieden spielten die Himmelblauen zum zweiten Mal Remis nach der Winterpause. Durch die beiden Punktgewinne konnte man in der Tabelle auf den fünften Platz vorrücken.

Trotzdem bleibt es spannend: Mit 29 Zählern hat Viktoria nur einen Punkt mehr als der kommende Gegner von Sonntag. In der Partie kehrt Kapitän Ümit Ergirdi, der gegen den Berliner AK aufgrund einer Gelbsperre aussetzen musste, zurück in die Mannschaft. “Wir wissen, dass die Mannschaft von Hertha oft in der Rückrunde stärker spielt, da sie die Philosophie von Trainer Ante Covic da besser verstanden und verinnerlicht hat. Uns ist bewusst, dass mit Hertha eine spielerisch und technisch starke Mannschaft auf uns wartet, die uns mehr fordern wird als die die letzten beiden Gegner. Darauf sind wir aber gut vorbereitet.”, sagt Co-Trainer Abu Njie zum kommenden Spiel.

Anpfiff ist am Sonntag (18.02.18) um 14:00Uhr auf dem Kunstrasenplatz im Olympiapark (August-Bier-Platz II), Friedrich-Friesen-Allee, 14053 Berlin.

Share: