Regionalliga: Viktoria reist zum Schlusslicht der Tabelle

  • 15. März 2018
  • Laemke
  • 1075 mal angesehen

Am kommenden Samstag (17.03.18) treten die Himmelblauen beim FSV 63 Luckenwalde an. Anpfiff der Partie ist um 13:30Uhr.

In den letzten Regionalligaspielen konnten die Luckenwalder keine Punkte holen. Zum Beginn der Rückrunde, verloren sie gegen Hertha II mit 1:5. Gegen Wacker Nordhausen musste sich die Mannschaft von Sven Thoss am vergangenen Wochenende klar mit einem 1:6 geschlagen geben. Auch beim Nachholspiel gegen den SV Babelsberg am Mittwoch (14.03.18) ging der FSV leer aus: Bei den Potsdamern verloren sie mit ihrem neuen Co-Trainer Jan Kistenmacher an der Seitenlinie mit 0:3.

In der Tabelle stehen sie mit einem Sieg in der gesamten Saison, zwei Unentschieden und 18 Niederlagen abgeschlagen am Tabellenende. Mit fünf geholten Punkten beträgt der Abstand zum Tabellensiebzehnten Neustrelitz bereits zwölf Punkte.

Das letzte Regionalligaspiel der Himmelblauen liegt bereits etwas zurück: Am 25.02.18 erkämpfte sich die Mannschaft von Thomas Herbst im Stadion Lichterfelde einen Punkt gegen Lokomotive Leipzig (0:0).

Mit 30 Punkten stehen die Viktorianer im Mittelfeld der Tabelle: Punktgleich mit dem Tabellenneunten, Union Fürstenwalde, und Tabellensiebten, Babelsberg, steht Viktoria auf Platz acht.

Das Hinspiel der Saison 2017/18 konnte Luckenwalde mit 3:2 für sich entscheiden: “Die Niederlage aus der Hinrunde tut uns noch immer sehr weh. Wir sind uns vollkommen bewusst, dass wir noch etwas gut zu machen haben. Es ist natürlich ärgerlich, dass wir jetzt eine längere Pause hatten, da wir gut im Rythmus waren. Jetzt treffen wir auf eine Mannschaft, die durch die Englische Woche ihr drittes Spiel innerhalb weniger Tage macht. Wir wollen gegen Luckenwalde vor allem unsere zuletzt vernünftigen Ergebnisse bestätigen!”, sagt Sportdirektor Rocco Teichmann zur kommenden Partie.

Angepfiffen wird die Partie auf dem Kunstrasenplatz, der ebenfalls auf dem Gelände in der Straße des Friedens zu finden ist. Die Organisation beim Spiel bleibt dieselbe. Der Zuschauereingang wird am “alten Kassenhäuschen” (normalerweise Gästeeingang) sein.

Share: