Bittere Niederlage gegen Halberstadt

  • 26. März 2018
  • hauptstadt
  • 823 mal angesehen
Für den FC Viktoria 1889 gab es in der Partie gegen den VfB Germania Halberstadt, an deren Ende eine 1:4-Niederlage stand, nichts zu holen.

Das Hinspiel hatte Viktoria bei Germania noch  mit 2:0 für sich entschieden. In den letzten fünf Begegnungen holte Viktoria insgesamt nur fünf Zähler. Unsere Stärke liegt nach wie vor in der Offensive – mit insgesamt 39 Treffern. Während Thomas Herbst auf die Startelf des Vorspieltages setzte, begannen das Spiel bei VfB Germania Halberstadt Eggert, Jurcher und Pepic statt Messing, Schulze und Lachheb. In der 37. Minute verwandelte Florian Beil vor 267 Zuschauern einen Elfmeter zum 1:0 für VfB Germania Halberstadt. Bis zum Pausenpfiff blieb es dann bei der knappen Führung der Gäste. Kurz nach Anpfiff der zweiten Halbzeit gelang Viktoria endlich der Ausgleich durch Patrick Brendel (55.). Der Treffer zum 2:1, lies nicht lange auf sich warten und sicherte VfB Germania Halberstadt nicht nur die Führung – es war auch bereits der zweite von Beil in diesem Spiel (57.). Für das 3:1 von VfB Germania Halberstadt zeichnete  Pepic verantwortlich (71.). Mit dem 4:1 für VfB Germania Halberstadt von Jurcher hatte das Spiel seinen Sieger in der 76. Minute eigentlich schon gefunden. Am Schluss siegte VfB Germania Halberstadt gegen FC Viktoria 1889 Berlin.

 Am kommenden Donnerstag trifft unser Himmelblaues Team auf den FSV Wacker Nordhausen.

Share: