Frauen holen keinen Punkt in Leipzig

Viktoria Berlin Frauen
  • 26. März 2018
  • Laemke
  • 919 mal angesehen

Die Viktorianerinnen haben im Kampf um die Tabellenspitze wichtige Punkte liegen lassen. Gegen den Tabellenvierten RB Leipzig verloren die Himmelblauen 1:0.

Als “enttäuschend” beschrieb Trainer Roman Rießler das Spiel vom gestrigen Sonntag (25.03.18): “Der Sieg war für uns natürlich fest eingeplant. Jetzt haben wir es sogar versäumt wenigstens einen Punkt zu holen.”, sagte er nach der Niederlage.

In der ersten Halbzeit konnte keine der beiden Mannschaften ein Tor erzielen. Vor allem zu Beginn des Spiels schafften es die Viktorianerinnen nicht die Fehler des Gegners auszunutzen, dann gaben sie auch das Spiel ab.

Auch die deutlichen Worte von Trainer Roman Rießler in der Halbzeitpause, die eine Steigerung in den Zweikämpfen, aber auch im Spielerischen forderten, fruchteten nicht. Die Viktorianerinnen erspielten sich keine Torchance in der zweiten Spielhälfte, stattdessen mussten sie in der 64. Minute den Gegentreffer hinnehmen: Lisa Reichenbach trifft für den Gastgeber und erzielt das einzige Tor der Partie.

Für Roman Rießler ist der Grund für die Niederlage klar: “Wir haben jegliche Konzentration und Leidenschaft vermissen lassen. Die Zweikampfquote meiner Mannschaft war während der gesamten Saison noch nicht so schlecht wie im Spiel gestern. Dass Leipzig die Partie gewinnen konnte, war in meinen Augen völlig verdient! Um oben zu stehen, war das was die Mannschaft gezeigt hat definitiv zu wenig. Das sollte die Spielerinnen jetzt wach rütteln, um die kommenden schwierigen Aufgaben zu meistern und dort Punkte zu holen.”.

Das Programm, dass jetzt auf die Himmelblauen wartet ist straff: Nach dem spielfreien kommenden Wochenende spielen die Viktorianerinnen im Stadion Lichterfelde gegen den BSC Marzahn (08.04.18), am darauffolgenden Donnerstag steht das Pokalhalbfinale gegen Union Berlin an (12.04.18), ehe die Spielpaarung in der Regionalliga stattfindet (15.04.18). Am Wochenende darauf spielt Viktoria beim momentanen Tabellendritten, dem Magdenburger FFC (22.04.18).

Momentan stehen die Viktorianerinnen mit 43 Punkten auf dem ersten Tabellenplatz der Regionalliga Nordost. Allerdings sind sie punktgleich mit dem Tabellenzweiten Union Berlin und nur einen Punkt vor Magdeburg, der aber erst zwei Spiele weniger austragen konnten.

Share: