Frauen mit Unentschieden im zweiten Spiel gegen Union

Viktoria Berlin Frauen
  • 16. April 2018
  • Laemke
  • 882 mal angesehen

Schon am Donnerstag fand die Partie von gestern Nachmittag (16.04.18) zwischen Union Berlin und Viktorias Frauen statt. Im Pokal konnten sich die Himmelblauen durchsetzen und ins Finale einziehen. Gestern trennten sich die Mannschaften mit einem leistungsgerechten Unentschieden.

Die Partie begann bei strahlendem Sonnenschein vielversprechend: Julia Reh brachte Viktoria durch ihren Schuss bereits nach zwei Minuten Spielzeit in Führung. Danach blieben Torszenen eher Mangelware, man merkte beiden Mannschaften an, dass das Spiel im Pokal kräftezehrend war.

Trotzdem sah es lange nach einem Sieg für die Viktorianerinnen aus. Kurz vor dem Ende der Partie erzielte Lisa Gierth dann aber noch den 1:1-Ausgleich (81. Minute): “Das war natürlich ägerlich, da der Ball nicht unhaltbar war und wir uns so um unseren verdienten Lohn gebracht haben. Trotzdem mache ich meiner Mannschaft keinen Vorwurf – ganz im Gegenteil! Ich bin stolz auf die Leistung, die sie in den vergangenen wichtigen drei Spielen gezeigt haben!”, sagt Trainer Roman Rießler nach der Partie.

In der Tabelle bleiben die Himmelblauen weiterhin punktgleich mit Union Berlin Tabellenführer. Am kommenden Sonntag steht das nächste wichtige Spiel an: Beim Tabellendritten, dem Magdeburger FFC geht es um wichtige Punkte im Kampf um die Meisterschaft. Angepfiffen wird die Partie in Magdeburg um 14:00Uhr.

Share: