Viktoria empfängt den Meister

  • 26. April 2018
  • Laemke
  • 1779 mal angesehen

Mit einem Sieg gegen Tabellenschlusslicht Luckenwalde (2:0) sicherten sich die Cottbuser die vorzeitige Meisterschaft und damit auch die Qualifikation zu den Aufstiegsspielen der 3. Liga.

Ein Blick auf die Tabelle der Regionalliga Nordost zeigt, dass sie das nicht nur verdient haben, sondern auch, dass die Mannschaft für viele Mitkonkurrenten eine Nummer zu groß war: Mit nur einer Niederlage, vier Unentschieden und 25 gewonnenen Spielen, steht das Team von Claus-Dieter Wollitz mit 26 Punkten Abstand und damit mehr als ungefährdet auf Tabellenplatz eins.

Für den Aufstieg in die 3. Liga müssen sich die Lausitzer gegen den Meister aus der Regionalliga Nord durchsetzen. Auf wen Cottbus trifft ist noch unklar: In der Nordstaffel duellieren sich aktuell Weiche Flensburg und die U21 des HSV. Mit zwei Spielen weniger und einem Punkt Vorsprung stehen aktuell die Schleswig-Holsteiner an der Tabellenspitze. Die Aufstiegsspiele finden am 24. Und 27. Mai 2018 statt.

Am vergangenen Wochenende konnte sich Energie mit 2:1 gegen Nordhausen durchsetzen. Mittwoch trennten sie sich mit einem 2:2-Unentschieden gegen Dynamo.

Die Himmelblauen können die 0:3-Niederlage gegen die TSG Neustrelitz wiedergutmachen. Durch die Niederlage fallen sie in der Tabelle auf Platz 13. Im Spiel gegen den Meister muss Trainer Thomas Herbst auf Florian Riedel verzichten, der aufgrund einer Gelb-Roten Karte im letzten Spiel aussetzen muss.

Share: