Mit neuem Konzept in die nächsten Jahre

Viktoria Berlin Mädchen
  • 29. Mai 2018
  • Kommunikation
  • 1889 mal angesehen

Ab der kommenden Saison möchte der Verein den Mädchen- und Frauenbereich stärken und ausbauen. Roman Rießler – der in der abgelaufenen Saison die Ersten Frauen als Trainer zum Pokalsieg geführt hat und nur haarscharf am Aufstieg in die Zweite Liga vorbeigeschrammt ist – wird zukünftig zusätzlich als Bereichsleiter Frauen- und Mädchen auch die Mädchenmannschaften betreuen. Roman Rießler: „Unser gemeinsames Ziel ist es, die Mädchen im Verein zu halten und durch alle Jugendmannschaften bis in die Zweite oder sogar Erste Frauenmannschaft zu führen. Wir wollen uns als erste Anlaufstelle im Berliner Südwesten etablieren und auch im Jugendbereich ganz oben mitmischen.“

Sportdirektor Rocco Teichmann freut sich, dass Roman Rießler für die kommenden Aufgaben gewonnen werden konnte: „Roman wird das Gemeinschaftsgefühl und den attraktiven Fußball der Ersten Frauen auf alle Mädchen- und Frauenmannschaften übertragen und die Identifikation mit dem Verein stärken.“

Die Trainer für die Mädchenmannschaften sind derzeit noch nicht benannt, sollen aber vorrangig mit Spielerinnen aus den aktuellen Frauenmannschaften besetzt werden.

Viktoria Berlin - Roman Riessler

Roman Rießler bejubelt das zwischenzeitliche 3:1 im Pokalfinale.

Share: