Lok Leipzig – Viktoria Berlin 1:4 | Spielszenen und Stimmen

  • 6. August 2018
  • Kommunikation
  • 1046 mal angesehen

Viktoria Berlin beendet das erste Heimspiel mit einem ungefährdeten 1:4 Heimsieg gegen den 1. FC Lokomotive Leipzig.
Lok Leipzig kam nach einem Heimsieg über Angstgegner Meuselwitz als Favorit nach Berlin, konnte dieser Rolle aber zu keiner Zeit gerecht werden. Wie schon im Spiel gegen Bautzen bestimmte das himmelblaue Team von der ersten Minute an das Geschehen. Und dieses Mal belohnten sich die Viktorianer auch. In der 29. Minute erzielte Nick Scharkowski das erste Saisontor für Viktoria. Leipzig konnte zwar fast umgehend ausgleichen, aber davon ließ sie die Heimmannschaft nicht aus dem Konzept bringen.

Mit einem Freistoßtor stellte Aykut Soyak die Führung noch vor dem Halbzeitpfiff wieder her. Und auch nach der Pause ließ das Team in Himmelblau nichts anbrennen. In der 61. Minute erhöhte Scharkowski nach feiner Vorarbeit durch Soyak zum 3:1. Und in der 80. Minute krönte Soyak seinen glänzenden Auftritt mit einer sehenswerten Einzelleistung zum 4:1 Endstand.

Am Mittwoch (08. August) steht das zweite Auswärtsspiel der Saison gegen Optik Rathenow an (Anpfiff 18:30 Uhr). Am Sonntag (12. August) kommt Wacker Nordhausen zu Besuch (Anpfiff 13:30 Uhr).

 

Die Spielszenen:

 

Die Stimmen:

 

Die Pressekonferenz:

Jetzt live! Die Pressekonferenz nach dem ersten Heimspiel gegen 1. FC Lokomotive Leipzig.

Gepostet von FC Viktoria 1889 Berlin am Freitag, 3. August 2018


Bericht im MDR: Lok Leipzig geht gegen Viktoria Berlin unter


Aufstellung Viktoria Berlin:

Flauder – Hoffmann, Röcker, Kaiser, Soyak (84. Gayret), Brand, Hass (61. Junge-Abiol), Maiwald, Hanne, Schikora, Scharkowski

Aufstellung Lok Leipzig:

Hanf – Zickert, Misch (46. Adler), Urban – Berger, Malone, Schinke (74. Sindik), Schulze – Pfeffer (70. Salewski), Atici, Steinborn

Tore:

1:0 Scharkowski (29.), 1:1 Malone (31.), 2:1 Soyak (42.), 3:1 Scharkowski (63.), 4:1 Soyak (80.)

Zuschauer:

914

Share: