Regionalliga | 6. Spieltag | Spielbericht

  • 3. September 2018
  • Kommunikation
  • 1185 mal angesehen

Viktoria Berlin bleibt in der aktuellen Saison im eigenen Stadion ohne Niederlage und bezwingt den FCO Neugersdorf mit 2:0. Die Tore fallen kurz vor und nach der Pause. Neugersdorf kommt in den letzten 30 Minuten zu mehreren Chancen, scheitert aber an Flauder.

Trainer Jörg Goslar hatte sein Team darauf eingestellt in den Ballbesitz gezwungen werden und Geduld gefordert. Die wurde dann von Team und Publikum (476 Zuschauer) verlangt. Mehrfach kombinierte sich das himmelblaue Team bis vor den Strafraum der Gäste, konnte den Ball aber nicht im Tor unterbringen. Und obwohl das Spiel fast nur auf ein Tor erfolgte schien alles auf eine torlose erste Halbzeit hinauszulaufen. Doch dann testete Moravac im Strafraum der Sachsen die Reißfestigkeit von Hoffmanns Trikot. Den fälligen Strafstoß verwandelte Sliscovic souverän zur verdienten Halbzeitführung.

Die zweite Halbzeit begann wie die erste geendet hatte: Die Berliner belagerten das gegnerische Tor. Zunächst scheitere Sliscovic am Oberlausitzer Torhüter. Aber in der 52. Minute konnte Scharkowski nach einem schönen Doppelpass mit Soyak auf 2:0 erhöhen. Das Tor war der Weckruf für Neugersdorf. In den letzten 30 Minuten belagerten sie das Tor von Stephan Flauder und zwangen ihn zu einer Glanzparade nach der anderen. Die Nr. 1 hielt seinen Kasten sauber und wurde zu Recht von der Fußball-Woche in die Mannschaft des Spieltags gewählt.

Trainer Jörg Goslar ist mit dem Spiel im Großen und Ganzen zufrieden: “Wir haben nicht unverdient gewonnen. Ein etwas fader Beigeschmack bleibt: wir haben das dritte Tor nicht gemacht und zum Schluss zuviel zugelassen. Das müssen wir ändern”.

Nächsten Sonntag (9. September) spielt das Team in der ersten Runde des AOK Landespokals auswärts gegen den SV Schmökwitz-Eichwalde. Viktorias U13 kehrte in der ersten Runde des NIKE Youth Cup mit einem 1:28 Sieg vom Sportplatz Hirtenfließ zurück. Mal sehen, ob die Regionalliga Mannschaft gleichziehen kann 😉

 

Viktoria Berlin

Flauder – Hoffmann, Röcker, Maiwald – Schikora, Soyak (90. Junge-Abiol), Brand (81. Ndualu), Schulz, Menz – Sliskovic, Scharkowski (73. Kaiser)

FC Oberlausitz N.

Konecny – Rosa, Knechtel, von Brezinski (22. Ziehm), Träger – Schmidt, Dittrich (65. Djumo), Sisler, Moravec, Petrick – Djahdou (65. Marek)

Gelbe Karten

Soxak – Träger, Sisler

Tore

1:0 Sliskovic FE (48.)
2:0 Scharkowski (52.)

31.08.2018 / Viktoria Berlin – FCO Neugersdorf (2:0, Die Spielszenen) from Viktoria Berlin on Vimeo.

31.08.2018 / Viktoria Berlin – FCO Neugersdorf (2:0, Die Stimmen) from Viktoria Berlin on Vimeo.

Share: