Regionalliga | 1.FC Union – Viktoria Berlin | Spielbericht

  • 24. September 2018
  • Kommunikation
  • 1004 mal angesehen

Viktoria Berlin besiegt im Spitzenspiel den 1.FC Union Berlin auswärts 0:2 und verbleibt ohne Punktverlust an der Spitze der Frauen Regionalliga Nordost.

Vor dem Spiel lagen das himmelblaue Team und die Frauen aus Köpenick noch beide punktgleich an der Spitze der Tabelle. Entsprechend umkämpft war die Partie von Beginn an. Im Laufe der Begegnung fand die Viktoria besser ins Spiel und kam so zu einigen Chancen – auf der anderen Seite hielt die Innenverteidigung die Stürmerinnen von Union erfolgreich in Schach. Nach einem missglückten Abspiel von Unions Keeperin ließ Dilara Türk mehrer Gegenspielerinnen stehen und traf zur Führung.

Auch nach dem Wechsel hielt die Überlegenheit der Gastmannschaft an. Die hohe Laufbereitschaft führte schließlich zur 0:2 Führung durch Anja Kähler. In den letzten Minuten hätte Neuzugang Danya Barcalona das Ergebnis sogar noch ausbauen können.

Nach dem fünften Spieltag liegt Viktoria Berlin verlustpunktfrei auf dem ersten Tabellenplatz – drei Punkte vor dem 1.FC Union Berlin. Das nächste Punktspiel für das himmelblaue Team wird am 7. Oktober um 14 Uhr auswärts gegen den BSC Marzahn angepfiffen.

FC Viktoria 1889 Berlin

Buchholz — Schulte, Purps, Sänger, Agac — Trapp, Jakubowski, Kaya, Reh (86. Kleinfeld)- Kähler (83. Shigjegi), Türk (75. Barsalona).

1.FC Union Berlin

Eichhorn — Radloff, Görsdorf, Götz, Boedeker — Emini (46. Fröhlich), Budde(79. Trommer), Niesler, Weidt —Stodulska, Wolter.Cosme(61. Bach).

Schiedsrichterin

Deniz Aylin Acur

Zuschauer

95

Tore

0:1.(37.) Türk, 0:2 (75.) Kähler.

Share: