Regionalliga | U19 + U17 | Spielberichte

  • 24. September 2018
  • Kommunikation
  • 639 mal angesehen

Beide himmelblauen Regionalliga Nachwuchsteams gewinnen ihre Auswärtsspiele. Die U19 verbessert sich auf den fünften Tabellenplatz, die U17 belegt jetzt Platz neun.

U19

Die himmelblaue A-Jugend war bei Tennis Borussia zu Gast, nahm mit dem Anpfiff das Heft in die Hand und ließ TeBe nicht ins Spiel kommen. Viktoria selbst spielte direkt und schnörkellos und so kam Ertürkler bereits in der sechsten Spielminute zu seinem fünften Saisontreffer. Danach zog sich das Gastteam zurück ohne dass die Hausherren mit dem Platz etwas anfangen konnten. Nach der Pause kam TeBe besser in Fahrt, konnte dies aber nicht in Zählbares umsetzten. Im Gegensatz dazu konnte der eingewechselte Schyschka in der 58. Minute auf 0:2 erhöhen. Trainer Semih Keskin war alles in Allem zufrieden: „Es war zwar mit Ball nicht immer so gut, aber wir haben im Kollektiv gut verteidigt.”

Die U19 belegt nach dem fünften Spiel mit sieben Punkten den fünften Tabellenplatz, sechs Punkte hinter Tabellenführer Hansa Rostock. Kommenden Sonntag (30. September) empfängt die Mannschaft den Tabellenersten im Friedrich-Ebert-Stadion in der Bosestraße. Anpfiff ist um 13:30 Uhr.

Viktoria Berlin

Langer – Bambi, Steinbauer, Fürstenow, Schulte — Hinderlich (82, Caglar), Erdogan, Landos, Ögüt (46. Schyschka) — Sen (58. Gudzevic), Ertürkler (71. Wagenknecht).

Tennis Borussia Berlin

Imasuen — Ehritt, Malcher, Köhne, Anwar — Liebich (70. Bacak), Firatoglu (60. Ei ke) — Gurklys, Sivaci (46. Kocamis), Wilhelm (63. Jurisic) -Sennur.

Schiedsrichter

Stein (GW Brieselang)

Zuschauer

32

Tore

1:0 (6.) Ertürkler, 2:0 (58.) Schyschka


U17

Die himmelblaue B-Jugend war bei Union Berlin zu Gast. Die Eisernen erlaubten sich zahlreiche Fehler, die von Viktoria erfolgreich ausgenutzt wurden. Trainer Arthur Jujko war zufrieden: “Das war von der ersten bis zur letzten Minute eine perfekte Vorstellung von uns.”.

Die U17 belegt nach dem vierten Spiel mit sechs Punkten den neunten Tabellenplatz, sechs Punkte hinter Tabellenführer Hallescher FC. Kommenden Sonntag (30. September) empfängt die Mannschaft den Tabellensiebten Hansa Rostock im Friedrich-Ebert-Stadion in der Bosestraße. Anpfiff ist um 11 Uhr.

Viktoria Berlin

Mundstock— Becker, Burkhardt, Naftz, Baeskow (67. Demcenko) — Dettmann, Mattmüller, Yilmaz— Scherhant(61. Tchamadeu), Okezie-Andicene (67. Marker), Schuster (51. Bäumker)

1.FC Union Berlin II

Plat —Dasgin, Vierat| (41. Zajac), Ekmekci — Cvjetinovic, Yoldas, Rehbein, Ünal (40, Kaus) – Peutrich (27. Saribas), Nischalke (53, Damelang), Aktürk.

Tore

0:1 (10.) Okezie-Andicene, 0:2 (18.) Naftz (Foulelfmeter), 0:3 (57),0:4 (59.) beide Okezie-Andicene, 0:5 (78.) Demcenko,1:5 (80.) Ekmekci,

Share: