Regionalliga | Frauen – U19 – U17 | Spielberichte

  • 19. November 2018
  • Kommunikation
  • Allgemein
  • 0
  • 616 mal angesehen

Regionalliga Frauen | Magdeburger FFC – Viktoria Berlin | 1:2

Die Hinrunde der Regionalliga hatten die Himmelblauen Frauen mit der maximal möglichen Punktausbeute abgeschlossen: 33 Punkte aus 11 Spielen mit fünf Punkten Vorsprung auf den Tabellenzweiten Union Berlin konnten verbucht werden. Am Samstag starteten die Viki-Girls gegen den Magdeburger FFC in die Rückrunde. Nach dem Pokalspiel am Donnerstag keine einfache Aufgabe. Doch bereits in der neunten Minute gelang Dilara Türk der Führungstreffer – danach gelang dem Himmelblauen Team aber nicht mehr viel. Lediglich Torfrau Inga Buchholz konnte und musste sich mehrfach auszeichnen. Kurz vor dem Halbzeitpfiff gelang den Hausherrinnen der Ausgleich.

Das Team von Trainer Roman Rießler ließ sich nicht aus der Ruhe bringen und so gelang Jessica Purps in der 54. Minute die erneute Führung. Danach ließen die Berlinerinnen nichts mehr zu und konnte so den 12. Regionalligasieg in Folge einfahren.

Am 2. Dezember reist das Team zum 1. FFC Fortuna Dresden.

[rl_gallery id=”4753″]


Regionalliga A-Junioren | SC Staaken – Viktoria Berlin U19 | 2:2

Beim Derby hatten die Hausherren den besseren Start. Bereits nach sechs Minuten fiel der Führungstreffer. Kurz vor der Halbzeitpause konnten sie den Vorsprung auf zwei Tore ausbauen. Doch die Gastmannschaft steckte nicht auf sondern stürmte nach Wiederanpfiff ein ums andere Mal Richtung Staakener Tor. Tamer Ertürkler war in der 52. und 75. Minute erfolgreich und sicherte der U19 einen Punkt. Damit liegt er in der Torjägerliste mit einem Tor Rückstand auf dem zweiten Platz.

Viktoria Berlin belegt in der Tabelle der A-Jugend Regionalliga nach 12 von 13 Hinrundenspielen mit 17 Punkten Platz sechs. Tabellenführer Chemnitzer FC hat bereits 30 Punkte auf dem Konto. Am Sonntag (25. November) empfängt die U19 den Tabellenzwölften FC Oberlausitz Neugersdorf.


Regionalliga B-Junioren | 1. FC Magdeburg – Viktoria Berlin U17 | 2:1

Die Himmelblaue U17 kam gegen den punktgleichen 1. FC Magdeburg besser ins Spiel und konnte in der 23. Minute durch Artur Naftz in Führung gehen. In der Folge verpasste das Gästeteam es aber die Führung auszubauen. Kurz nach dem Seitenwechsel mussten die Berliner den Ausgleich hinnehmen. Danach entglitt ihnen das Spiel und sie kassierten in der Endphase den spielentscheidenden Gegentreffer. Trainer Arthur Jujko ärgerte sich: “Ein Punkt wäre verdient gewesen, ein Sieg war drin.”

In der Tabelle der B-Jugend Regionalliga belegt das Team nach 12 von 13 Spielen mit 18 Punkten Platz acht, neun Punkte hinter Tabellenführer Carl Zeiss Jena. Nächsten Samstag (24. November) empfängt die U17 die SG Dynamo Dresden.

Share: