Den Sack zumachen

  • 15. März 2019
  • Kommunikation
  • 446 mal angesehen

Am Samstag (16. März) soll die Englische Woche vergoldet werden und die Punkteausbeute der Woche gegen die VSG Altglienicke auf neun Zähler erhöht werden. Durch den Ausfall mehrer Stammkräfte wird das kein leichtes Unterfangen.

Das Hinspiel im Stadion Lichterfelde (16. September) war an Gefühlswechseln kaum zu überbieten: Die Hausherren konnten durch Petar Sliskovic schon in der sechsten Minute in Führung gehen. Zu Beginn der zweiten Halbzeit mussten sie dann zwei Gegentreffer hinnehmen ehe Sliskovic in der 69. Minute zunächst ausgleichen und in der 76. den erneuten Führungstreffer erzielen konnte. Doch das dicke Ende kam noch: In der Nachspielzeit erzielten die Gäste den Ausgleich und so wurden aus den schon sicher geglaubten drei Punkten nur einer.

Und dieses Mal? Sollen drei Punkte her! Nach den Punktgewinnen gegen Meuselwitz und Rathenow soll auch das dritte Spiel der Englischen Woche gewonnen werden und auf jeden Fall die Serie von neun Ligaspielen ohne Niederlage ausgebaut werden. Durch den verletzungsbedingten Ausfall mehrerer Spieler (Gebhart, Gayret, Maiwald, Hass) können und müssen Spieler, die bisher nicht so viel Einsatzzeit hatten, in die Bresche springen und sich für weiter Aufgaben empfehlen.

Das Spiel wird am Samstag (16. März 2019) um 13:30 im Friedrich-Ludwig-Jahn Sportpark angepfiffen, geleitet wird die Partie von Schiedsrichter Max Burda vom SC Staaken 1919. Er pfiff bereits das Hinspiel.

Share: