Noch eine Rechnung offen

  • 22. März 2019
  • Kommunikation
  • Allgemein
  • 0
  • 434 mal angesehen

Am Samstag (23. März) gastiert die Himmelblaue Mannschaft zum Auftakt einer erneuten Englischen Woche beim Bischofswerdaer FV. Das Hinspiel gegen den Tabellenvorletzten ging 0:1 verloren. – Die Zerschlagung der Regionalliga Nordost ist erst mal vom Tisch.

Kaum ist die eine Englische Woche beendet, steht schon die nächste vor dem Stadiontor. Dieses Mal mit zwei Auswärtsspielen in Bischofswerda und Nordhausen und einem Heimspiel gegen Fürstenwalde zum Abschluss. Sieben Punkte hat sich das Team in den drei Begegnungen gegen Meuselwitz, Rathenow und Altglienicke erspielt – nochmal sieben Punkte und man hätte gute Chancen dem Kampf um die Nichtabstiegsplätze etwas entspannter entgegen zu sehen.

Will Bischofswerda dieses Mal auf jeden Fall hinter sich lassen: Marco Schikora.

Zum Auftakt der zweiten Englischen Woche im März steht die Fahrt nach Bischofswerda auf dem Programm. Und da ist noch eine Rechnung offen: das Hinspiel ging durch ein Eckballtor kurz nach der Halbzeitpause 0:1 verloren. Darüber hinaus gilt es die Serie von zehn Regionalligaspielen ohne Niederlage fortzusetzen.

Erst mal alles beim Alten bleibt es in der Regionalliga: Eine Zerschlagung der RL Nordost ist vom Tisch. Dies wurde im Rahmen einer Verhandlung von Vertretern der Drittligisten sowie der Regionalligavereine aus dem Norden, Nordosten und Bayern beschlossen. Aus den drei Staffeln Bayern, Nordost und Nord soll es künftig zwei Aufsteiger geben. Noch ungeklärt ist, wie diese Aufsteiger ermittelt werden.

Alles beim Alten bleiben soll es auch bei Jörg Goslar. In einem Kicker Interview (Ausgabe vom 21. März 2019) betont er, dass er seinen am Saisonende auslaufenden Vertrag gerne verlängern möchte. Nicht nur weil ihm Berlin gefällt, sondern auch wegen der ‘jungen Eigengewächse’: “Die Entwicklung der Mannschaft ist noch nicht abgeschlossen. Wir befinden uns aber auf einem guten Weg.”

Das Spiel gegen Bischofswerda wird am Samstag (23. März 2019) um 13:30 Uhr im Wesenitzsportpark angepfiffen, geleitet wird die Partie von Schiedsrichter Felix Burghardt vom FC Stahl Brandenburg. Er war bereits beim 1:0 Heimsieg gegen Budissa Bautzen im Dezember 2018 im Einsatz.

 

Share: