Kein guter Start in die Englische Woche

  • 25. März 2019
  • Kommunikation
  • 553 mal angesehen

Viktoria Berlin startet mit der ersten Nullnummer seit Oktober 2018 in die zweite englische Woche des Jahres. Gegen den Bischofswerdaer FV setzt es mit einem ausgedünnten Kader eine 2:1 Niederlage.

Als sich der Mannschaftsbus am Samstag morgen vom Stadion Lichterfelde aus auf den Weg nach Bischofswerda machte, waren etliche Reihen im Bus leer: Durch Verletzungen und Krankheiten hatte sich der Kader auf 15 Spieler reduziert. Auf der Ersatzbank nahmen so neben Ersatztorwart Große nur drei Feldspieler Platz.

Nach einer guten Viertelstunde Batikan Yilmaz mit der ersten guten Chance für Viktoria, der Ball geht knapp am Tor vorbei. Auf der Gegenseite zappelt der Ball dafür nach einem Eckball mit anschließendem Gestochere im Netz. Die Himmelblaue Mannschaft ließ sich nicht wirklich beeindrucken und drängte die Heimmannschaft hinten rein. Der Ausgleich in der 39. Minute nach einem Freistoß von Aykut Soyak. Der Bischofswerdaer Torwart lässt den Ball von der Brust vor die Füße von Schikora prallen, der im Nachschuss trifft.

Nach der Pause übten die Hausherren mehr Druck aus, kamen aber zunächst zu keinem zählbaren Ergebnis. Erst in der 81. Minute erzielte Heppner mit einem Schuss aus 20 Metern die glückliche Führung zum 2:1 Endstand. Damit endet für Viktoria eine Serie von zehn Regionalligaspielen ohne Niederlage – aber schon am Mittwoch hat die Mannschaft die Chance eine neue Serie zu starten. Trainer Jörg Goslar: “Ich kann meinen Jungs keinen Vorwurf machen. Sie haben im Rahmen ihrer Möglichkeiten alles versucht. Wir haben Mittwoch wieder die Chance, uns neu aufzustellen und müssen mehr Mentalität zeigen.”



Viktoria Berlin: Flauder, Schulz, Röcker, Soyak, Yilmaz-B, Kapp, Hüther, Gunte, Schikora, Scharkowski, Yilmaz-U (81. Ndualu)

Gelbe Karten: Yilmaz-B (17./3 ), Flauder (81./5)

Tore: 1:0 Mattern (18.), 1:1 Schikora (39.), 2:1 Heppner (78.)

Zuschauer: 249

Stephan Flauder muss mit der fünften gelben Karte das nächste Spiel pausieren.

Nächstes Spiel: Wacker Nordhausen| Mittwoch, 27. März | 19:00 Uhr | Albert-Kuntz-Sportpark



Torschützen Saison 2018/19

Regionalliga Nordost + AOK Landespokal
NameVormameRegionalligaPokalGesamt
ScharkowskiNick Amartey6915
GayretTimur5510
BrandRafael639
YilmazBatikan358
Junge-AbiolBenyas Solomon55
SoyakAykut44
SchikoraMarco314
KappPatrick33
HoffmannMarcus33
GebhartTimo213
MaiwaldPascal22
NdualuRudolf Dovny123
KaiserDaniel11
HütherMcmoordy11
YilmazUgurcan11
Share: