Der Schlusspunkt der Englischen Woche

  • 1. April 2019
  • Kommunikation
  • 592 mal angesehen

Viktoria Berlin teilt sich im letzten Spiel der Englischen Woche die Punkte mit Union Fürstenwalde. Scharkowski und Kapp erzielen die Tore für die Himmelblaue Mannschaft, Schikora und Kaiser sind für das nächste Spiel gesperrt.

Nach den beiden Niederlagen gegen Bischofswerda und Nordhausen hatte sich die Himmelblaue Mannschaft viel vorgenommen. Die drei Punkte aus dem Spiel gegen Union Fürstenwalde sollten im heimischen Stadion Lichterfelde verbleiben. Und so begann das Team stark und hatte durch Cimo Röcker in der fünften Minute die erste Chance: Sein Kopfball nach einer Flanke von Marco Schikora ging aber übers Tor. Viktoria weiter am Drücker, das Tor fiel dann aber auf der anderen Seite: In der 13. Minute ging Fürstenberg aus dem Nichts in Führung. Das Tor zog den Hausherren den Stecker – nach dem Gegentor lief nichts mehr zusammen. Laut Trainer Jörg Goslar “wurden fortan Dinge unnötig verkompliziert und es fehlte der Mut ins Angriffsspiel zu gehen”.

Um dem entgegenzuwirken erfolgten nach der Halbzeitpause einige Umstellungen. Zusätzlich kam Benyas Junge-Abiol für den angeschlagenen Ugurcan Yilmaz. Jetzt gelang es den Hausherren den Druck deutlich zu erhöhen und in der 65. Minute den Ausgleich zu erzielen: Marco Schikora zirkelte von rechts eine Flanke in den Strafraum direkt auf den Kopf von Nick Scharkowski, der zum 1:1 einköpft (Saisontor Nummer sechs).  Drei Minuten später stand Schikora erneut im Zentrum der Aufmerksamkeit: Schiedsrichter Christian Allwardt zeigte ihm nach einem Foul die Ampelkarte – nahm diese nach Rücksprache mit seinem Assistenten wieder zurück und gab Daniel Kaiser gelb. Beide Spieler sind mit ihrer jeweils fünften gelben Karte im nächsten Spiel gesperrt.

In der 74. Minute ging die Himmelblaue Mannschaft in Führung: Timo Gebhart hämmert eine Ecke von Daniel Kaiser in Direktabnahme aufs Tor, der Torhüter kann nur nach vorne klatschen lassen und Patrick Kapp ist zur Stelle um den Ball über die Line zu drücken. Leider gelang es nicht den knappen Vorsprung bis zum Abpfiff zu halten: In der 85. Minute kam Fürstenwalde per Freistoß zum Ausgleich.

Jörg Goslar: “Ich bin mit der Leistungsbereitschaft und der Mentalität, die wir in der zweiten Halbzeit an den Tag gelegt haben, sehr zufrieden. Wir haben sehr ordentlich angefangen und waren konzentriert auf das 1:0 aus. Leider hat die Mannschaft nicht fehlerfrei gespielt und so den Gegner zum Tor eingeladen. Dann sind dem Tor hinterher gelaufen und hatten keinen Mut ins Angriffsspiel zu gehen. Zur zweiten Halbzeit haben wir umgestellt, die Flügel gestärkt, einen zusätzlichen Zielspieler vorne reingebracht und haben versucht mehr Druck vor dem Tor zu erzeugen. Mit sehr viel Kraft und Aufwand haben wir dann zwei Tore erzielt. Ich hätte mir gewünscht das Ergebnis dann nach Hause zu bringen. Aber auch Fürstenwalde hat nicht aufgehört. Das Gegentor dann war natürlich billig, da haben wir nicht gut verteidigt. Der Punkt hilft uns gegen den Abstieg sicher weiter. Bei den kommenden Aufgaben müssen wir einfach fehlerfreier spielen. Die Mentalität um große Dinge zu erreichen ist, es fehlt uns aber noch an Qualität und Konstanz – was aber normal ist für eine so junge Mannschaft.”



Viktoria Berlin: Flauder, Hoffmann, Röcker, Kaiser, Kapp, Gunte, Schikora, Scharkowski (85. Yilmaz-B), Gayret (80. Brand), Gebhart, Yilmaz-U (46. Junge-Abiol)

Gelbe Karten: Schikora (44./5 – gegen Babelsberg gesperrt), Kaiser (69./5 – gegen Babelsberg gesperrt)

Tore: 0:1 Häußler (13.), 1:1 Scharkowski (65.), 2:1 Kapp (74.), 2:2 Sejdija (85.)

Zuschauer: 366

Nächste Spiele: Englische Super Derby Pokal Woche | 5.4.2019 SV Babelsberg 03 (A) | 10.42019 BFC Dynamo (A, Berlin-Pokal) | 14.4.2019 BFC Dynamo (H)



Torschützen Saison 2018/19

Regionalliga Nordost + AOK Landespokal
NameVormameRegionalligaPokalGesamt
ScharkowskiNick Amartey6915
GayretTimur5510
BrandRafael639
YilmazBatikan358
Junge-AbiolBenyas Solomon55
SoyakAykut44
SchikoraMarco314
KappPatrick33
HoffmannMarcus33
GebhartTimo213
MaiwaldPascal22
NdualuRudolf Dovny123
KaiserDaniel11
HütherMcmoordy11
YilmazUgurcan11
Share:

One Response to the post:

  • Über einen Abstieg brauchen wir gar nicht zu reden, ihr reißt das Ruder schon wieder rum. In den nächsten Spielen wird sicherlich mehr Harmonie da sein.
    Wir glauben alle an euch!