Berlin Brandenburg Derby im Karli

  • 4. April 2019
  • Kommunikation
  • 418 mal angesehen

Viktoria Berlin eröffnet die Englische Super Derby Pokal Woche mit dem Berlin Brandenburg Derby beim SV Babelsberg 03.

Laut Babelsberg spricht die Statistik definitiv für die Gastgeber: “Letzter Auswärtssieg des FC Viktoria 1889 Berlin? Im November 2018!! Letzte Heimschlappe unserer #Nulldreier? Im September 2018!!” [Quelle: facebook]. Babelsberg belegt nach 27 Saisonspielen mit 39 Punkten Tabellenplatz sieben – fünf Punkte vor Viktoria auf Platz 9. Von den bisher elf Begegnungen in der Regionalliga Nordost konnten die Filmstädter vier für sich entscheiden, zwei Siege gingen an Viktoria.

Doch was sind Statistiken im Fußball wert, wenn eine der Mannschaften ein sich ständig änderndes Gesicht hat? Neben den Abgängen zur Winterpause fehlen Trainer Jörg Goslar morgen zusätzlich die gelbgesperrten Daniel Kaiser und Marco Schikora und die (langzeit-) verletzten Marek Große, Christian Hanne, Boris Hass, Pascal Maiwald und Ugurcan Yilmaz. Da bleiben wieder einige Plätze im Mannschaftsbus frei. Trotzdem ist Jörg Goslar guter Dinge: “Wir gehen davon aus, dass wir viel gegen Ball arbeiten werden müssen – was wir aber auch schon in den vergangenen Spielen gut gelöst haben. Mit dem Ball wird es – vor allem auch wegen des ausgedünnten Kaders – schwierig, da müssen wir improvisieren. Unsere Mentalität ist gut und wir freuen uns auf das Abendspiel im Karli.”

Das Spiel wird um 19 Uhr im Karl-Liebknecht-Stadion angepfiffen. Geleitet wird die Partie von Schiedsrichter Richard Hempel von der SG Großnaundorf.

 

Share: