Viktoria Berlin verpflichtet Mattis Daube

  • 26. April 2019
  • Kommunikation
  • 1125 mal angesehen

Der FC Viktoria 1889 Berlin hat für die Saison 2019/20 den Verteidiger Mattis Daube vom FC Eintracht Northeim verpflichtet.

Mattis Daube (geboren am 30. März 1998)  kam mit 14 Jahren zu Werder Bremen und setzte sich sowohl in der U17 als auch der U19 der Hanseaten durch. 2016 stand er im Halbfinale der A-Junioren Bundesliga, in dem er mit dem SVW an der TSG Hoffenheim scheiterte. Auch der Sprung in den Seniorenbereich zur Zweiten Mannschaft Bremens gelang dem Verteidiger. Wegen einer Verletzung musste er dann aber eine 15-monatige Zwangspause einlegen bevor er beim FC Eintracht Northeim in der Oberliaga Niedersachsen wieder zum Fußball zurückkehren konnte.

Rocco Teichmann: “Mattis ist bei Werder super ausgebildet worden und hat sich über ein Probetraining bei uns sehr gut präsentiert, daher ist es nur logisch gewesen, dass wir mit ihm zusammenarbeiten wollen. Dazu waren es unkomplizierte Gespräche und wir freuen uns, dass er zum Vorbereitungsbeginn der neuen Spielzeit zu uns stößt.”

Mattis Daube: “Ich freue mich sehr auf die neue Herausforderung bei einem so traditionsreichen Verein wie Viktoria Berlin. Ich hoffe einen großen Teil für eine erfolgreiche Saison 2019/20 beitragen zu können und drücke nun für die restlichen Spiele, insbesondere das Pokalfinale am 25. Mai 2019, die Daumen.”

Share: