Mitgliederbrief

  • 1. Mai 2019
  • Kommunikation
  • 1383 mal angesehen

Liebe Mitgliederinnen,

liebe Mitglieder,

die Zeit verrennt, und wir als Vorstand halten es für dringend an der Zeit, uns wieder in dieser Form an euch zu wenden.

Die letzten Monate waren keine einfache Zeit für den Verein. Die Insolvenz hat uns alle hart getroffen und konnte aber dennoch dank des großen Engagements von Mitarbeitern und Mitgliedern in geordneten Bahnen verlaufen. Der Spielbetrieb des kompletten Vereins konnte ebenso aufrecht erhalten bleiben wie die Strukturen der Geschäftsstelle. Das Engagement des vorläufigen Insolvenzverwalters und seines Teams war und ist ebenfalls herausragend und mit ihm zusammen konnten die bereits vorinsolvenzlich begonnenen Gespräche mit dem neuen Investor fortgesetzt und kurzfristig und pragmatisch zu einem erfolgreichen Abschluss gebracht werden.

Es gilt daher in erster Linie allen Beteiligten unseren herzlichen Dank auszusprechen! Aber auch euch allen, den Viktorianern, wollen wir ein großes und herzliches Dankeschön sagen! Es war großartig, wie ihr mit dieser Situation umgegangen seid. Engagiert, kritisch, aber auch mit viel Mut und Herzblut seid ihr weiter Viktorianer. Eure Unterstützung und euer Zusammenstehen haben auch uns geholfen, besser durch diese Zeit zu kommen. Und wir kommen da auch gemeinsam wieder raus, in eine normale Situation außerhalb der Insolvenz.

Was auch gesagt werden muss: Der Verein steht mit seinen immerhin fast 70 Mannschaften in der Gesamtschau immer noch gut, teilweise sogar überragend dar. Im Jugendbereich Breitensport haben wir konstant rund 40 Mannschaften im Spielbetrieb und die Leistungsmannschaften im Klein- und Großfeld stehen fast schon sensationell da. Die U13 spielt seit Jahren an der Spitze des Berliner Fußballs. Die U17 und die U19 haben sich als feste Bestandteile der Regionalliga etabliert und die U15 steht vor der Berliner Meisterschaft und mit einem möglichen Aufstieg hätte unser Verein dann fünf (!) Mannschaften in der Regionalliga.

Da spielen schon seit Jahren erfolgreich unsere Frauen, auch dieses Jahr wieder mit Chancen auf Meisterschaft und Pokalsieg am 1. Mai! Ebenfalls im Pokalfinale stehen unsere 3. Herren (Finale am 10. Juni) sowie auch unsere 1. Herren (25. Mai), wo bei einem Sieg der Einzug in den DFB-Pokal winkt!

Es ist die dritte Finalteilnahme der 1. Herren in den letzten sechs Jahren und dazu spielen wir seit nunmehr ebenfalls sechs Jahren konstant in der Regionalliga, was damit die erfolgreichste Periode (nicht nur) der jüngeren Vereinsgeschichte bedeutet.

Einige von uns sind bereits seit vielen Jahren, teilweise seit 2008, Vorstandsmitglied und wir haben dafür gekämpft, dass auch die strukturellen Fortschritte der letzten Jahre erhalten bleiben und wir weiterhin über eine professionelle Geschäftsstelle mit hauptamtlichen Mitarbeitern verfügen, ohne die ein Verein dieser Größenordnung nicht existieren kann.

Aktuell schauen wir positiv in die Zukunft. Auch wenn wir verstehen, dass immer noch Unsicherheit und Ungeduld vorherrscht und die Insolvenz schnell abgeschlossen werden soll. Die Investoren, repräsentiert durch Tomislav Karajica, haben sich stets als verlässliche und verbindliche Gesprächspartner erwiesen, die sich mit großem Engagement einbringen.

Wir vertrauen auf sie und auf den Insolvenzverwalter, die derzeit daran arbeiten, die Ausgliederung des professionellen Spielbetriebs abzuschließen und dadurch auch das Insolvenzverfahren zu einem schnellen Abschluss zu bringen. Wir bitten auch euch, Ihnen noch etwas Geduld und das nötige Vertrauen entgegenzubringen!

Und eines noch: Am 6. Juni wird unsere Viktoria 130 Jahre alt. Aus gegebenem Anlass haben wir uns entschlossen, keine eigene große Geburtstagsfeier zu veranstalten. Wir feiern diesen Tag mit Sicherheit dennoch alle, unterwegs auf den vielen Sportplätzen dieser Stadt. Verstreut vielleicht, aber dennoch feiern wir alle dasselbe: Unseren FC Viktoria 1889 Berlin! Und vielleicht habt ihr auch Lust die Geburtstagsfeier vorzuverlegen, auf den 25. Mai im Berliner Jahnsportpark zum Pokalfinale. Und was uns da von der Mannschaft geschenkt werden soll, dass ist auch klar: Der Pott soll in Himmelblau nach Hause kommen!

Wir halten euch auf dem Laufenden, sobald es wichtige und verlässliche Neuigkeiten gibt und es wird in den nächsten Wochen sicher noch die eine oder andere Informationsveranstaltung mit dem Insolvenzverwalter und den Investoren geben.

Sportliche Grüße

Euer Vorstand

Share: