Eigengewächs Tobias Gunte bleibt Viktoria Berlin treu / Fatih Baca schafft den Sprung aus der U19

  • 7. Juni 2019
  • Kommunikation
  • 827 mal angesehen

Der FC Viktoria 1889 Berlin ist stolz bekannt geben zu können, dass Tobias Gunte seinen Vertrag verlängert hat. Der 22-jährige Verteidiger kommt aus der eigenen Jugend und hat in der Saison 2018/19 21 Pflichtspiele für die Himmelblaue Mannschaft absolviert – darunter auch das gewonnene Finale des AOK Landespokals. Den Sprung aus der Himmelblauen U19 in den Regionalliga Kader geschafft hat Fatih Baca.

Tobias Gunte, gebürtiger Berliner, spielt seit 13 Jahren im Verein. In seiner Jugend schnürte er für den Lichterfelder FC – welcher 2013 mit dem BFC Viktoria zum FC Viktoria 1889 Berlin fusionierte – die Fußballschuhe. Nach Durchlaufen der U17 und U19 schaffte Tobias 2016 den Sprung in den Regionalliga Kader. In der abgelaufenen Saison (2018/19) lief er in 21 Pflichtspielen für die Himmelblaue Mannschaft auf – im Pokalspiel gegen Borussia Pankow führte er dabei das Team als Kapitän aufs Feld.

Tobias Gunte: “Ich bin sehr gespannt auf die neue Spielzeit in und mit einem wirklich tollen Team. Nach dem Gewinn des Landespokals wollen wir in der kommenden Saison auch in der Liga eine große Rolle spielen.”

Der 19-jährige Fatih Baca erhielt seine fußballerische Ausbildung bei Hertha BSC. Über die U17 bei Tennis Borussia Berlin kam der Verteidiger in die Himmelblaue U19. Mit Beginn der kommenden Saison wird er im Team von Benedetto Muzzicato in der Regionalliga Nordost auf Punktejagd gehen.

Rocco Teichmann: “Wir freuen uns sehr, dass wir Tobias als Eigengewächs im Regionalliga Team halten konnten. Er ist das Paradebeispiel für unsere erfolgreiche Jugendarbeit und großes Vorbild für unsere Nachwuchsspieler. Und auch, dass Fatih Baca des Sprung aus der U19 in den Männerkader geschafft hat, beweist, dass wir mit unserem Konzept auf dem richtigen Weg sind.”

 

Share: