Mit Hoffnung auf die Sensation gegen Arminia Bielefeld

  • 17. Juni 2019
  • Kommunikation
  • 1416 mal angesehen

Seit Sonnabend stehen sie fest, die Begegnungen der ersten Hauptrunde des DFB-Pokals. Unsere Regionalligamannschaft von FC Viktoria 1889 Berlin trifft dabei auf den Zweitligisten Arminia Bielefeld. 

Es ist ein bisschen wie David gegen Goliath: Am Sonnabend loste Nina Künzer, Fußballweltmeisterin von 2003, die Begegnungen der ersten Hauptrunde des DFB-Pokals aus. Bei dem jährlich stattfindenden Turnier, welches vom Deutschen-Fußball-Bund veranstaltet wird, nehmen insgesamt 64 Mannschaften teil. Darunter befinden sich 36 Profiklubs der 1. und 2. Bundesliga, sowie die besten vier Mannschaften der 3. Liga. Weitere 24 Mannschaften haben sich über die Pokalwettbewerbe der 21 Länder qualifiziert. Dank des Gewinns des Berliner Landespokals ist auch Viktoria Berlin einer der teilnehmenden Mannschaften.

Der Traditionsverein aus dem Süden Berlins schnupperte zuletzt in der Saison 2014/2015 DFB-Pokalluft. Doch durch den achten Landespokalsieg (1:0-Sieg gegen Tennis Borussia Berlin) kehrt  Viktoria jetzt auf die große Fußballbühne zurück. Viktoria Berlin, die in der abgelaufenen Saison den elften Tabellenplatz der Regionalliga Nordost belegten, treffen dabei in der 1. Runde auf Arminia Bielefeld. Der Zweitligist beendete die vergangene Saison mit dem siebten Tabellenrang.

“Arminia Bielefeld ist ein attraktives Los. Ein ambitionierter Verein mit Tradition und sehr gutem Trainer – den siebten Platz in der zweiten Liga erreicht man nicht so nebenbei. Trotzdem besteht die Hoffnung die Sensation zu schaffen und eine Runde weiterzukommen“ kommentiert Benedetto Muzzicato, Trainer der Regionalligamannschaft.

Die erste Runde des DFB-Pokals wird vom 09.-12.August ausgespielt. Wann genau die Partie zwischen Viktoria Berlin und Arminia Bielefeld angesetzt ist, wird in den kommenden Tagen bekanntgegeben.

Gerne können Sie sich bei unserem DFB Pokal Newsletter anmelden um auf dem Laufenden zu bleiben.

Share: