Erfolgreiche Regionalliga Junioren

  • 2. September 2019
  • Kommunikation
  • 659 mal angesehen

FSV Zwickau – Viktoria Berlin U19 | 2:3

Der Start in das Spiel verlief ganz und gar nicht so wie Trainer Semih Keskin sich das vorgestellt hatte. Bereits in der ersten Minute musste die Himmelblaue U19 das erste Gegentor hinnehmen. Sie ließ sich dadurch allerdings nicht demoralisieren und konnte fünf Minuten später durch Billo Sanoh ausgleichen. In der 23. Minute dann der erneute Rückstand durch einen Foulelfmeter. Trotz des erneuten Rückstands behielten die Viktorianer das Heft in der Hand und warteten geduldig auf ihre Chancen. Die sie in der Endphase des Spieles bekamen. Mit einem Doppelschlag in der 83. und 85. Minute drehten Jeronimo Mattmüller und Tamer Ertürkler das Spiel.

Semih Keskin: “Unsere Moral und unsere Spielkontrolle sprechen absolut für uns. Wir haben über 90 Minuten das Spiel beherrscht und große Ballbesitzanteile gehabt. Der Doppelschlag kurz vor Schluss zeigen ganz deutliche unsere Moral und unsere Qualität. Die kommende punktspielfreie Zeit werden wir nutzen um die bisherigen Spiele zu reflektieren und uns intensiv auf die kommenden Aufgaben vorzubereiten.”

Nach dem dritten Spieltag belegt die Mannschaft den zwiten Platz in der Tabelle der Regionalliga Nordost, punktgleich mit Tabellenführer Tennis Borussia Berlin.

Nächster Spieltag: 15. September 2019, 14 Uhr | FC Erzgebirge Aue (5.) | Friedrich Ebert Stadion

RB Leipzig II – Viktoria Berlin U17 | 2:2

Nur vier Minuten fehlten der Himmelblauen U17 zum dreifachen Punktgewinn. In der 24. war die Mannschaft von Trainer Arthur Jujko durch Marvin Kruse in Führung gegangen, in der 66. Minute konnte Tiberius Jakob diese ausbauen. Doch in der 74. Minute konnten die Gastgeber den Anschlusstreffer markieren und in der Nachspielzeit mussten die Viktorianer dann noch den Ausgleich hinnehmen.

Arthur Jujko: “Wir haben nach der 2:0 Führung aufgehört nach vorne zu arbeiten und uns aufs Verteidigen beschränkt. Dabei muss es gerade bei einem solchen Spielstand heißen Brust raus und weitermachen.”

Nach dem dritten Spieltag belegt die Mannschaft mit fünf Punkten den fünften Platz in der Tabelle der Regionalliga Nordost, zwei Punkte hinter Spitzenreiter Hertha Zehlendorf.

Nächster Spieltag: 15. September 2019, 12 Uhr | FC Erzgebirge Aue (12.) | Friedrich Ebert Stadion

Tennis Borussia Berlin – Viktoria Berlin U15 | 1:4

Bereits in der ersten Minute erzielte Lukas Sommer aus guten 20 Metern die Führung für die Himmelblaue U15. Das war der Auftakt zu einer recht einseitigen Begegnung. Kerim Sarikaya legte in der 25. Minute nach. Zwar konnte TeBe in der 27. den Anschlusstreffer markieren, doch noch vor der Halbzeitpause stellte Seyid Akova den alten Abstand wieder her. In der 67. machte Anas Boukara dann mit dem 4:1 den Deckel drauf.

Trainer Anel Konic: “Wir hatten über 70 Minuten das komplette Geschehen in unserer Hand. Tennis Borussia wurde nur bei Fehlern von uns gefährlich. Und so sind wir verdienter Sieger der Partie.”

Eine Zusammenfassung des Spiels findet Ihr bei unserem Videopartner YouSport

Nach dem dritten Spieltag belegt die Mannschaft (mit einem Spiel weniger) den achten Platz in der Tabelle der Regionalliga Nordost.

Nächster Spieltag: 7. September, 12:00 Uhr | SG Dynamo Dresden | Nachwuchs Akademie Dynamo Platz 20

Share: