Mehr Tabellennachbar geht nicht

  • 12. September 2019
  • Kommunikation
  • 361 mal angesehen

Am Sonntag (15. September 2019) treten die Himmelblauen Jungs bei Union Fürstenwalde in der frisch renovierten Bonava-Arena an. Die Brandenburger liegen in der Tabelle der Regionalliga punkt- und tordifferenzgleich mit Viktoria auf dem sechsten Tabellenplatz. Dank der mehr geschossenen Tore sind sie damit einen Platz vor der Himmelblauen Mannschaft.

Hintere Reihe: Niklas Thiel, Betreuer Hans Wichary, Co-Trainer Nico Hinz, Trainer Matthias Maucksch, Physiotherapeut Denis Hasenbek, Betreuer Lutz Bartel, Darryl Geurts
Mittlere Reihe: Kimmo Hovi, Peter Köster, Nils Stettin, Tim Häußler, Kemal Atici, Lukas Stagge, Hendrik Kuhnhold, Patrick Brendel
Vordere Reihe: Luca Schulz, Paul Maurer, Franz Hausdorf, Ingo Wunderlich, David Richter, Jason Rupp, Can Cinar, Mirko Marulli, Mateusz Ciapa
Es fehlt: Joshua Putze, Norman Quindt, David Vetterlin, Niklas Kühn

Das Saisonziel von Union Trainer Matthias Maucksck ist es “eine gute Rolle zu spielen”. Und das ist ihm und seiner Mannschaft bisher auch ganz gut gelungen. Allerdings nicht gegen Berliner Vereine… Sowohl gegen den BAK als auch den BFC setzte es Niederlagen. Und so zeigt der Blick auf die Tabelle eine Berg- und Talfahrt. Von Platz acht nach dem ersten Spieltag ging es über Platz 16 wieder hoch auf Platz sechs. In das Spiel gegen die Viktoria kommt die Mannschaft mit Rückenwind aus dem Sieg im Brandenburg Pokal gegen die SG Großziethen.

Die beiden Begegnungen der letzten Saison endeten für die Himmelblauen Jungs wenig erfreulich: Das Hinspiel in Fürstenwalde ging durch ein Tor in der 46. Minute 1:0 verloren. Im Rückspiel ging Union bereits in der 14. Minute in Führung. Nick Scharkowski und Patrick Kapp konnten durch Treffer in der 65. und 74. Minute das Spiel zunächst drehen – Patrick Kapp erzielte eines seiner drei Saisontore – bevor man im Stadion Lichterfelde in der 85. den Ausgleichstreffer hinnehmen musste.

Im unten verlinken Video geht Trainer Benedetto Muzzicato nochmal auf das Pokalspiel gegen Türkspor Berlin ein, gibt Informationen zum Kader und spricht über die aktuell beste Verteidigung der Regionalliga Nordost.

 

Pressebericht-690047068

 

Das nächste Heimspiel im Stadion Lichterfelde findet am 21. September 2019 statt. Anpfiff ist um 13:30 Uhr. Tickets gibt es wie immer online oder an der Tageskasse.

Share: