Junioren Regionalliga | U19 übernimmt Tabellenführung

  • 21. Oktober 2019
  • Kommunikation
  • 397 mal angesehen

Viktoria Berlin U19 – Tennis Borussia Berlin | 1:0

Am achten Spieltag empfing die Himmelblaue U19 den Tabellenführer Tennis Borussia Berlin zum Spitzenspiel. Die Spieler beider Teams waren heiß darauf dass Derby zu gewinnen – schließlich ging es auch um die Tabellenführung. Viktoria kam gut in die Partie und konnte in der 26. Minute durch ein sehenswertes Freistoßtor von Halit Bacak in Führung gehen. Dadurch zusätzlich beflügelt Viktoria weiter mit mehr Ballbesitz und weiteren Chancen, allerdings nicht präzise genug im Abschluss. Nach der Halbzeitpause der Gast dann offensiver, die Himmelblaue U19 defensiv aber sicher. Eigene Chancen konnten die Hausherren aber nicht zu Toren nutzen was die Begegnung bis zum Schlusspfiff spannend machte.

Trainer Semih Keskin: “Alles in allem ein verdienter Sieg. Hut ab vor der Leistung beider Teams. Wir haben dem neutralen Zuschauer eine klasse Partie geboten. Wir sind sehr stolz darauf, die Tabellenführung übernommen zu haben, wissen aber, dass das nur eine Momentaufnahme ist und wir genauso hart wie bisher arbeiten müssen um uns an der Spitze zu festigen.”

Eine Zusammenfassung des Spiels findet Ihr bei unserem Videopartner YouSport

Nach dem achten Spieltag belegt die Mannschaft mit 21 Punkten den ersten Platz in der Tabelle der Regionalliga Nordost, zwei Punkte vor Verfolger Tennis Borussia Berlin.

Nächster Spieltag: Regionalliga Nordost | 27. Oktober 2019, 12 Uhr | SV Babelsberg 03  (9.) | Sportplatz Sandscholle, 14482 Potsdam


Viktoria Berlin U17 – Tennis Borussia Berlin| 2:3

Die Himmelblaue U17 konnte einen zwischenzeitlichen 0:2 Rückstand durch einen Doppelschlag von Ismail Ceesay in der 58. und 61. Minute ausgleichen, musste sich nach 80 Minuten aber 2:3 geschlagen geben. Trainer Arthur Jujko war ganz und gar nicht zufrieden mit der Defensivarbeit seiner Mannschaft:”Wenn du nicht verteidigst, kannst du auch kein Spiel gewinnen. Unsere Viererkette hatte nicht ihren besten Tag, lediglich Domenic Schmüser hatte Normalform. TeBe hat es ordentlich gemacht, durch lange Bälle unser Pressing aufgelöst, uns unsere Umschaltoptionen genommen und die Spieler Zajac, Güney und Gündogdu konnten vorne machen was sie wollten.””

Eine Zusammenfassung des Spiels findet Ihr bei unserem Videopartner YouSport

Nach dem achten Spieltag belegt die Mannschaft mit zwölf Punkten den siebten Platz in der Tabelle der Regionalliga Nordost, fünf Punkte hinter  Tabellenführer Hertha Zehlendorf.

Nächster Spieltag: Regionalliga Nordost | 26. Oktober 2019, 12 Uhr | Hertha BSC II (2.) | Olympiapark Hans Braun, 14053 Berlin


Viktoria Berlin U15 – FC Carl Zeiss Jena | 1:2

Jena mit dem besseren Start und bereits nach elf Minuten mit zwei Toren in Führung. Kerim Sarikaya erzielte in der 25. Minute den Anschlußtreffer. Bis zum Pausenpfiff konnten die Gastgeber zwei weitere Großchancen nicht zum Ausgleich nutzen. Auch nach dem Seitenwechsel konnten die Viktorianer aus ihrem Ballbesitzplus kein Kapital schlagen.

Trainer Anel Konic: “Ich erzähle jede Woche das Gleiche. Wir waren eigentlich klar besser, aber am Ende zählt, wer die Tore macht – und das sind wir gerade nicht. Gegen Cottbus müssen wir punkten!”

Nach acht Spielen belegt die Mannschaft mit sechs Punkten den zwölften Platz in der Tabelle der Regionalliga Nordost. Tabellenführer mit 25 Punkten (nach zehn absolvierten Spielen) ist RB Leipzig.

Nächster Spieltag: Regionalliga Nordost | 26. Oktober 2019, 12:00 Uhr | FC Energie Cottbus (13.) | Sportplatz am Priorgraben, 03048 Cottbus

Share: