Selbstverteidigung statt Fußball für Viktorias 5.B-Jugend

  • 26. Februar 2020
  • Marnie Orlob
  • 198 mal angesehen

Für Trainer Manuel Mayer-Larsen steht der Fußball im Mittelpunkt des Lebens und für sein Team, die 5. B des FC Viktoria, ist das ganz genauso. Aber am vergangenen Donnerstagabend hieß es dennoch auf dem Trainingsplatz am Ostpreußendamm: Für den Ernstfall im Leben lernen statt Fußball.

„Wir hatten das Alpha Combat Team Berlin Brandenburg mit seinem Head Coach Christian Henke und seinem Trainer Timo Kuschel zu uns nach Lichterfelde eingeladen“, berichtet Manuel Mayer Larsen, „dazu hatte das Alpha Team umfangreiches Equipment zu uns auf dem Trainingsplatz gebracht“, so Manuel weiter. Aber worum genau ging es?

„Das Alpha-Team hat nach einem intensiven athletischen Aufwärmprogramm, in einem sehr körperbetonten Training unseren Spielern in vielseitigen Übungen Techniken zum Selbstschutz und zur Selbstverteidigung näher gebracht. Unter fachlicher Anleitung haben die Spieler diese Schutztechniken eingeübt und schließlich paarweise selber angewendet. Da wurde dann auf Schlagpolster getreten und geschlagen und mit Hand- oder Boxpratzen attackiert“, ist der Viktoria-Trainer noch immer ganz begeistert von der Aktion, die ggf. mal Leben retten kann, nicht nur das eigene, denn wer über das notwendige Know-How verfügt, ist auch in der Lage beherzt einzugreifen, sollten andere in Gefahr sein.

Die Spieler von Viktorias B-Jugend gingen aus dieser Trainingseinheit zur Selbstverteidigung mit gesteigertem Selbstbewusstsein hervor und wissen nun, wie man sich in kritischen Situationen bei Gewaltübergriffen oder Raubüberfällen schützen und Gegner auf Distanz halten kann. „Nebenbei“, so der Trainer nicht ohne Eigennutz den Fußball betreffend, „erhoffen wir uns eine verbesserte Zweikampfführung im Körperkontakt auf dem Fußballplatz“.

Trainer und Team waren begeistert von dieser „anderen“ Trainingseinheit und zogen ein rundweg positives Fazit dieses Trainingsabends: „Wir danken dem Alpha Team für ein abwechslungsreiches Spezialtraining und können es den anderen Mannschaften beim FC Viktoria nur empfehlen.“

Share: