U19 als Tabellenführer der Regionalliga Nordost aus Aue zurück

  • 2. März 2020
  • Julia Henys
  • 204 mal angesehen

Während die Partie der 1. Herren des FC Viktoria 1889 gegen den VfB Auerbach aufgrund der derzeitigen schlechten Witterungsbedingungen abgesagt werden musste, ging der Spielbetrieb für Viktorias Nachwuchs sowie für die 1. Damen am vergangenen Sonntag weiter.

U15

Mit einer deutlichen 0:4-Niederlage musste sich Viktorias U15 in der C-Junioren-Regionalliga Nordost in Leipzig geschlagen geben, mit 22 Punkten stehen die Himmelblauen jetzt auf Platz acht der Tabelle. Die Mannschaft von Trainer Anel Konic konnte in der ersten Hälfte beim Tabellenzweiten noch mithalten, schaffte es jedoch nicht, die erarbeiteten Chancen in Tore umzumünzen. „Am Ende ist es bitter, dass wir mit einem 0:4 nach Hause gefahren sind“, so Konic, der ergänzt: „Das Ergebnis spiegelt wirklich nicht unsere Leistung, die wir an dem Tag bis zur 60 min hingelegt haben, wider.“ Am kommenden Samstag, den 7. März (12 Uhr), empfängt die U15 den FC Hertha 03 Zehlendorf.

U17

Mit einer 1:3-Niederlage musste Viktorias U17 die Heimreise aus Aue antreten. Einziger Torschütze auf Berliner Seite war Tiberius Jakob (21.). Mit 31 Punkten steht das Team in der B-Junioren-Regionalliga Nordost jetzt auf Platz vier der Tabelle. „Wir hatten das Spiel von der ersten Minute an im Griff, waren die bessere Mannschaft und gingen verdient in Führung. Im weiteren Verlauf versäumten wir es jedoch, die Führung auszubauen. Aue kam nur einmal gefährlich vor das Tor und konnte mit dem Pausenpfiff aus dem Nichts ausgleichen. In der zweiten Hälfte wurden wir mit zunehmender Spielzeit leider immer schwächer, wodurch Aue die Partie drehen konnte“, lautet das Fazit von Trainer Arthur Jujko. Am Samstag, den 7. März (12 Uhr), empfängt die Mannschaft den Tabellenzwölften 1. FC Neubrandenburg 04.

U19

Nach dem 2:0-Auswärtssieg bei Erzgebirge Aue führt Viktorias U19 in der A-Junioren-Regionalliga Nordost die Tabelle mit zwei Zählen Vorsprung vor dem Halleschen FC an. Ex-Aue Spieler Matteo Gumaneh (60.) brachte Viktoria zunächst in Führung, ehe Maximilian Steinbaur (82.) erhöhte. „Wir sind sehr dominant gegen einen sehr gut organisierten Gegner ins Spiel gestartet, der auch versucht hat in die Umschaltmomente zu kommen und uns auch immer mal wieder Druck gemacht hat. Doch meine Jungs haben das Ganze durch spielerische Lösungen wirklich gut gelöst und haben sich immer wieder Chancen erarbeitet. In der Chancenauswertung waren wir in der ersten Halbzeit allerdings nicht so konsequent“, sagt Trainer Semih Keskin. Und weiter: „Es war eine Klasseleistung der Mannschaft. Jetzt werden wir weiter daran arbeiten, dass wir jedes Spiel Schritt für Schritt angehen und unser Vorhaben seriös und konzentriert durchziehen. Am Samstag, den 7. März (14 Uhr), treffen die Himmelblauen auf den 1. FC Neubrandenburg 04, den derzeitigen Tabellenvorletzten.

Frauen

Viktorias 1. Frauen konnte in der Regionalliga Nordost einen Sieg einfahren. Mit einem deutlichen 5:1-Erfolg konnte sich die Mannschaft von Trainer Roman Rießler gegen den SV Eintracht Leipzig-Süd durchsetzen und festigte damit weiterhin Platz zwei in der Tabelle. Für die Himmelblauen erzielten Danya Barsalona (12., 17.), Hülya Kaya (47., 55.) und Marlies Sänger (64.) die Tore. Am Samstag, den 7. März (14 Uhr), empfangen die Frauen dann den FF USV Jena II.

Share: