Viktoria verlängert Vertrag mit Sportdirektor Rocco Teichmann bis 2022

  • 24. März 2020
  • FC Viktoria 1889 Berlin
  • 901 mal angesehen

Der Ball ruht in der Corona-Krise, doch der FC Viktoria 1889 blickt nach vorn und stellt die Weichen für eine erfolgreiche Zukunft. Dabei setzen die Verantwortlichen der Himmelblauen auf Kontinuität auf den Schlüsselpositionen: Sportdirektor Rocco Teichmann hat seinen Vertrag vorzeitig bis 2022 verlängert.

„Wir sind sehr glücklich darüber, den Weg weiter mit Rocco Teichmann gehen zu können. Er spielt in unseren Plänen eine enorm wichtige Rolle, weil er zum einen seine fachlichen Qualitäten bei der Zusammenstellung des Regionalliga-Kaders einbringt, zum anderen aber auch die Schnittstelle zu unseren Nachwuchsteams im Leistungsbereich darstellt“, sagt Peer Jaekel, Aufsichtsratsvorsitzender der FC Viktoria 1889 Fußball GmbH.

Nach Ablauf seiner aktiven Laufbahn übernahm Teichmann zunächst den Posten den Sportlichen Leiters beim Berliner AK, ehe er in dieser Funktion im Januar 2016 nach Lichterfelde wechselte. „Er kennt den nordostdeutschen Markt wie kaum ein anderer, ist bestens vernetzt“, so Jaekel. „Davon werden wir zumindest zwei weitere Jahre profitieren.“

Teichmann freut sich, die Gespräche zu einem positiven Abschluss gebracht zu haben. „Der Verein ist in der Vergangenheit durch schwere Zeiten gegangen, die mich persönlich sehr geprägt haben. Ich bin sehr dankbar, dass ich in der jetzigen Konstellation die Möglichkeit bekomme, die Zukunft des Vereins mitgestalten zu dürfen. Ich bin davon überzeugt, dass wir auf dem richtigen Weg sind“, so der 33-Jährige.

Der Sportdirektor weiter: „Die Corona-Krise trifft uns alle hart, da rückt Fußball in den Hintergrund. Dass die himmelblaue Familie zusammensteht und alles dafür tut, um den Virus einzudämmen, ist ein starkes Signal.“

 

Share: