FC Viktoria 1889 verabschiedet nach Saisonabbruch sieben Spieler

  • 15. Juni 2020
  • FC Viktoria 1889 Berlin
  • 1251 mal angesehen

Nach dem Abbruch der Saison 2019/20 aufgrund der Corona-Pandemie arbeiten die Protagonisten des FC Viktoria 1889 mit Hochdruck an der Zusammenstellung des Kaders für die kommenden Serie in der Regionalliga Nordost. Sieben Spieler werden die Himmelblauen verlassen.

Torwart Tim Schneider, der bisherige Kapitän und Abwehrchef Marcus Hoffmann sowie die Offensivkräfte Rudolf Ndualu, Nick Scharkowski, Rafael Brand, Johannes Manske und Tino Schmidt erhalten keinen neuen Vertrag und zählen künftig nicht mehr zum Aufgebot von Trainer Benedetto Muzzicato.

„Es ist sehr schade, dass wir die Saison nicht beenden und wir die Jungs nicht auf dem Platz verabschieden konnten“, sagt Sportdirektor Rocco Teichmann, der die Entscheidung allen Spielern in persönlichen Gesprächen mitgeteilt hatte. „Auch auf diesem Weg möchte ich mich bei Tim, ‚Hoffi‘, ‚Rudi‘, Nick, ‚Rafa‘, ‚Manni‘ und Tino für ihren Einsatz bedanken. Für ihre sportliche und persönliche Zukunft wünsche ich ihnen nur das Beste.“

Mit den Verteidigern Firat Sucsuz (23, Somaspor) und Jakob Lewald (21, Schwarz-Weiß Rehden), Mittelfeld-Mann Christopher Theisen (26, FC Homburg) sowie den Angreifern Moritz Seiffert (19, SSV Jeddeloh II) und Kimmo Hovi (26, Union Fürstenwalde) wurden bisher fünf Zugänge für die kommende Serie präsentiert.

Share: