Viktoria bestreitet ersten Test in Stahnsdorf

  • 10. Juli 2020
  • FC Viktoria 1889 Berlin
  • 641 mal angesehen

Nach den ersten Einheiten im Teamtraining steht für das Regionalliga-Team des FC Viktoria 1889 am Sonnabend der erste Test in der Vorbereitung an. Um 14 Uhr tritt die Mannschaft von Trainer Benedetto Muzzicato beim Oberliga-Aufsteiger RSV Eintracht an.

„Im vergangenen Jahr durften wir unsere Sommervorbereitung bereits auf der Anlage in Stahnsdorf absolvieren und kennen den Platz daher sehr gut. Der RSV Eintracht ist ein guter Klub, der nicht ohne Grund aufgestiegen ist. Patrick Hinze, der Cheftrainer ist lustiger Weise der beste Freund unseres Sportdirektors Rocco Teichmann und der brennt auch – genau wie ich – für den Fußball. Eintracht hat in Testspielen gegen Regionalligisten immer gut ausgesehen. Die haben eine junge, agile Truppe und spielen richtig guten Fußball. Für uns ist es wirklich ein guter erster Gegner für das erste Spiel“, so Trainer Muzzicato.

Im ersten Test in Brandenburg geht es in erster Linie darum, dass die Mannschaft ihren Rhythmus findet – und die notwendige Spielpraxis erlangen kann, gerade in Bezug auf den Spielfluss mit den Neuzugängen. „Die erste richtige Trainingswoche ist rum und man sieht einfach, wie sehr die Jungs brennen. Das Engagement und die Intensität jedes Einzelnen war in den letzten Tagen wirklich vielversprechend. Es macht mir einfach wieder richtig Spaß. Jetzt, im ersten Spiel, geht es mir nicht um irgendein Ergebnis. Ich möchte, dass sich keiner verletzt und wir wieder Zweikämpfe haben, dass man Spaß hat und beide Teams davon am Ende auch profitieren können. Ich möchte mit meiner Mannschaft einfach feiern, wieder auf dem Platz stehen zu können.“

Den nächsten Test bestreiten die Himmelblauen am kommenden Mittwoch (17.30 Uhr) gegen Optik Rathenow.

Share: