Erster Test-Sieg in Stahnsdorf

  • 11. Juli 2020
  • FC Viktoria 1889 Berlin
  • 506 mal angesehen

Mit 3:2 (2:2) konnte sich der FC Viktoria 1889 Berlin im ersten Test beim Oberliga-Aufsteiger RSV Eintracht durchsetzen. Die Tore für Viktoria erzielten Yannis Becker, Pardis Fardjad-Azad und Emre Ertürkler.

Nach einer intensiven Trainingswoche stand für die Himmelblauen in Stahnsdorf der erste Test in der Vorbereitung auf die kommende Spielzeit auf dem Plan. Beim RSV Eintracht ging es in erster Linie darum, Spielpraxis und den Spielfluss mit den Neuzugängen zu erlangen, wie Trainer Benedetto Muzzicato vor der Partie sagte.

Nach kurzem Abtasten übernahm die Viktoria schnell die Kontrolle und erzielte durch Yannis Becker (10.) gleich zu Beginn den Führungstreffer. Doch die Gastgeber hatten die passende Antwort parat – geschuldet durch einige Fehler in der Defensive. Pardis Fardjad-Azad (24.) konnte kurze Zeit später erhöhen doch den Gästen gelang nach einem Elfmeter erneut der Ausgleich. Es war ein Abtasten beider Teams, wo jedoch die Himmelblauen durch deutlich mehr Ballbesitz und mehr Spielanteile überzeugten. Mit einem Unentschieden ging es in Brandenburg in die zweite Halbzeit, in der Emre Ertükler (60.) schlussendlich den Siegtreffer erzielte.

„Es war wie erwartet ein unangenehmer Gegner. Wir haben es heute mit einem 5-3-2 sehr kompakt gelöst und wollten natürlich auch ein gutes Spiel machen. Für uns war es wirklich ein guter erster Test. Gerade in der ersten Halbzeit haben die Jungs gut umgesetzt, was wir uns vorgenommen haben“, so Chef-Coach Muzzicato. „Klar ist aber auch, dass noch nicht alles stimmt. Man darf einfach nicht vergessen, dass die Jungs jetzt gut vier Monate kein Spiel gemacht haben und das hat man natürlich noch gemerkt. Wir können damit jetzt zufrieden sein – die Jungs haben das definitiv vernünftig gemacht. Doch jetzt geht es darum, nach und nach in den Rhythmus zu finden und gewisse Dinge umzusetzen, die wir vor der Corna-Pause schon gesehen haben.“

Und auch Sportdirektor Rocco Teichmann ist mit der Leistung der 1. Herren zufrieden: „Wir haben uns natürlich gefreut, nach so langer Zeit endlich wieder einen Wettkampf in Form eines Testspiels umzusetzen. Wir haben gewonnen, was in einem Test aber auch erst einmal zweitrangig ist. Alle aus der Mannschaft haben guten Einsatz gezeigt und das freut uns. Das ist jetzt auf jeden Fall eine gute Grundlage, womit wir jetzt weiterarbeiten können.“

Den nächsten Test bestreiten die Himmelblauen am kommenden Mittwoch (17.30 Uhr) gegen Optik Rathenow.

Share: