4:0! Zugang Moritz Seiffert gelingt ein Doppelpack gegen den Bremer SV

  • 1. August 2020
  • FC Viktoria 1889 Berlin
  • 548 mal angesehen

Der FC Viktoria 1889 hat seine Erfolgsserie in der Vorbereitung auf die kommende Saison in der Regionalliga Nordost fortgesetzt und auch die zweite Partie im Rahmen des Kurz-Trainingslagers souverän gewonnen. Nach dem FC Oberneuland (4:2) am Freitag besiegte das Team von Benedetto Muzzicato auch den Bremer SV mit 4:0 (1:0).

Eine Woche vor dem Pflichtspiel-Auftakt mit dem Pokal-Halbfinale beim Berliner SC (8. August, 13 Uhr) nutzte der Chefcoach noch einmal die Gelegenheit, allen Himmelblauen die Chance zu geben, sich zu präsentieren. So kamen im Duell mit dem den letztjährigen Oberliga-Fünften auch eine Reihe junger Spieler von Beginn an zum Einsatz.

Die Lichterfelder übernahmen direkt das Kommando, erarbeiteten sich ein Übergewicht und gingen in der 16. Minute durch Zugang Moritz Seiffert in Führung. Auch in der Folgezeit hatte das Muzzicato-Team alles im Griff, legte aber erst in der Schlussphase den Grundstein zum klaren Sieg. Mit Jakob Lewald (78.) trug sich ein weiterer Neuling in die Torschützenliste ein, dann schnürte Seiffert (85.) einen Doppelpack, ehe kurz darauf Till Muschkowski (86.) den Schlusspunkt setzte.

„Ich denke, dass wir mit dem bisherigen Verlauf der Vorbereitung zufrieden sein können, wissen aber natürlich, dass solche Resultate nicht überbewertet werden dürfen“, sagte Sportdirektor Rocco Teichmann und betonte: „Wir haben noch einiges an Arbeit vor uns, um dann mit der nötigen Frische in die Saison zu starten.”

Für den FC Viktoria 1889 war es der sechste Sieg im sechsten Test, zudem nutzte der Trainer den Trip in seine Heimatstadt, um einige teambildende Maßnahme umzusetzen. Am Samstagabend steht noch ein Mannschaftsabend auf dem Programm, ehe es am Sonntag zurück nach Berlin geht.

Share: