Archives

Vor 529 Zuschauern am Freitagabend im Stadion Lichterfelde gab es für die heimische Viktoria das 9. Remis (o:o) der laufenden Saison. Dabei lagen bei der durchaus sehenswerten Partie die Tore für die Viktoria quasi in der Luft, doch vergaben die Gastgeber beste Chancen im  Minutentakt. So ließen die Himmelblauen erneut Punkte liegen und bleiben weiter…

Mehr dazu

Am Freitag (8. November 2019) bestreitet der FC Viktoria 1889 Berlin das zweiten Heimspiel der aktuellen Berlin-Derby-Serie. Zu Gast ist Tabellennachbar BFC Dynamo, der mit neuem Trainer und einem jungen Team in die Saison gestartet ist. Anpfiff ist um 19 Uhr. Fünf Spielzeiten in der Regionalliga Nordost hat der BFC Dynamo schon hinter sich. Dreimal…

Mehr dazu

Der Zugang zum Spiel Viktoria Berlin gegen den BFC Dynamo am 8. November 2019 (Anstoß 19 Uhr) erfolgt für die Heimfans über den Eingang Krahmerstraße. Der Zugang für die Gästefans erfolgt über den Gästeeingang rechts vom Haupteingang. Bitte beachtet, dass nur Taschen mit der maximalen Taschengröße A4 mit ins Stadion genommen werden dürfen. Zusätzlich gelten…

Mehr dazu
1 , 1158 mal angesehen

Der FC Viktoria 1889 Berlin unterliegt im Berlin Derby der VSG Altglienicke durch ein Tor in der Schlussphase mit 2:3. Brand und Menz erzielen die Tore für die Himmelblauen Jungs. Die Viktorianer kamen mit dem 4:2 gegen den BAK im Rücken und einem entsprechenden Selbstbewusstsein zum Tabellenzweiten Altglienicke. Und so übernahmen sie vom Anpfiff an…

Mehr dazu

Am Samstag (2. November 2019) steht für die Himmelblauen Jungs das nächste Berlin Derby auf dem Programm. Dieses Mal auswärts beim aktuellen Tabellenzweiten VSG Altglienicke. Anstoß ist um 13:30 Uhr. In der Saison 2018/19 gelang der VSG Altglienicke den Klassenerhalt erst ganz am Ende der Saison, und auch das Aus im Halbfinale des Berlin Pokals…

Mehr dazu

… und die eigene Offensivschwäche! 307 Zuschauer im Stadion Lichterfelde waren bester Stimmung. Nach wochenlangen Ladehemmungen in der Offensive, schlugen die Himmelblauen im Heimspiel gegen den Berliner AK gleich vier Mal! zu und gewannen nach Toren von Hoffmann, zwei Mal Fardjad-Azad und Yamada völlig verdient mit 4:2 (2:1). Das innerberliner Regionalliga-Duell am heutigen Freitagabend im…

Mehr dazu