U17 | SC Paderborn 07 | Spielbericht

  • 10. September 2018
  • Kommunikation
  • 1455 mal angesehen

Nur einen Tag später traf die himmelblaue U17 in der zweiten Begegnung ihrer Testspieltour auf den FC Paderborn.

Von Arthur Jujko.

Von Anfang waren unsere darauf bedacht das Spiel zu gewinnen, um erfolgreich das Wochenende in NRW zu beenden. Viele Zweikämfe und Nicklichkeiten bestimmten jedoch die Partie. Auch der Schiedsrichter hatte einen großen Anteil am weiteren Verlauf des Spiels. Es gab mindestens 30 Foulspiele von rüde bis hart auf beiden Seiten, es war alles dabei und die einziege Gelbe Karte gab es in der 80. Spielminute für unseren Spieler Timothy Bäumker. Selbst 2 Tätlichkeiten auf seiten der Paderborner blieben ungeahndet.

In der ersten Halbzeit zeigten wir ein gutes Spiel, agierten jedoch wie einen Tag zuvor zu hektisch und sind fahrlässig mit unseren Torchancen umgegangen. Während man immer wieder Strafraumaktionen hatte, ging Paderborn durch einen Standard in Führung. Ein Freistoß aus dem Halbfeld und unser unaufmerksamer Außenverteidiger Kevin Tschamadeu bescherte in der 27. Spielminute den Paderborner durch ihren Kapitän Justus Meier die Führung. Am langen Pfosten im Strafraum darf niemand so frei stehen. Nur 5 Minuten später erzielten unsere Himmelblauen per Foulelfmeter den Ausgleich. Jonas Becker wurden vom Torhüter im Strafraum umgestoßen. Den fälligen Elfmeter verwandelte unser Stürmer Bob Okezie-Andicene sicher. Lange blieb es dabei jedoch nicht. Ein gut vorgetragender Angriff der Paderborner über die linke Seite, vollendete Ihr Spielmacher Mert Yilmaz mit einem platzierten Schuss aus dem Rückraum und erzielte die 2:1 Führung.

Mit dem Wiederanpfiff in der zweiten Hälfte, setzte sich Berkim Yilmaz hervorrand im Mittelfeld durch und knallte den Ball aus der Distanz an den Außenpfosten. Paderborn war darauf bedacht, die Führung zu verteidigen und die Zeit von der Uhr zu nehmen. Für Entlastung konnten sie kaum noch sorgen und unsere liefen immer wieder unermütlich an. An der Zweikampfführung auf beiden Seiten hat sich nichts geändert, es war ein hartes Spiel. Gute Möglichkeiten zum Ausgleich ließen Timothy Bäumker und Berkim Yilmaz liegen. Die größte hatte jedoch der himmelblaue Stürmer Konstantinos Grigoriadis der in der 70. Spielminute aus 5 Metern am Paderborner Torhüter scheiterte.

Arthur Jujko: “Wir haben alles gegeben und richtig gut dagegen gehalten. Es war ein hartes Spiel, mit sehr vielen Nickligkeiten und ein Unentschieden hätten wir verdient gehabt. Ähnlich wie gestern bringen uns die individuellen Fehler immer einen Schritt zurück!

Share: