Berlin Brandenburg Derby unter Flutlicht

  • 14. August 2019
  • Kommunikation
  • Allgemein
  • 0
  • 241 mal angesehen

Am Freitag Abend (16. August 2019, 19 Uhr) trifft die Himmelblaue Mannschaft im Berlin Brandenburg Derby auf den SV Babelsberg 03 – unter Flutlicht im Karl-Liebknecht-Stadion.

Und zwar unter einem ganz besonderen Flutlicht: Die Masten (eingeweiht 2002) werden nach dem Spiel um ein Drittel abgeklappt um die Sichtachsen des angrenzenden Babelsberger Parks zu schützen. Der Park ist Teil dess Potsdamer UNESCO-Weltkulturerbes. 2017 wurden die Halogenscheinwerfer durch LED Lampen ersetzt, dadurch sank der Stromverbrauch um 70%. Der benötigte Strom wird vom Stadion selbst mittels Photovoltaikanlagen produziert.

Vor der Regionalligasaison 2019/20 hat sich auch sonst einiges geändert beim SV Babelsberg 03: Marco Vorbeck (unter anderem 38 Bundesliga Spiele für Hansa Rostock) hat das Traineramt von Almedin Civa übernommen. Der Kader verzeichnet im Vergleich zu Vorsaison zehn Abgänge und elf Zugänge – fünf davon aus der eigenen U19 bzw. der zweiten Mannschaft. Als Saisonziel wurde zunächst mal der Nichtabstieg ausgegeben. Nach zwei absolvierten Spielen belegen die Filmstädter momentan mit einem Punkt Platz 13 und haben bereits vier Tore kassiert.

Tore

Apropos Tore: Da müsste die Himmelblaue Mannschaft auch mal wieder eines von schießen! Den zwei Toren beim Saisonauftakt gegen Rot-weiß Erfurt sind in den drei darauf folgenden Spielen leider keine mehr gefolgt. Und so spiegelt der zehnte Tabellenplatz bei weitem nicht das Potential der Mannschaft um Kapitän Marcus Hoffmann – der diese Woche sicher wieder eine Extraeinheit am Kopfballpendel absolvieren wird, um am Freitag die Offensive bei Standards unterstützen zu können. Nicht zu Verfügung stehen Trainer Benedetto Muzzicato Christoph Menz mit Rotsperre und verletzungsbedingt Pardis Fardzhad-Azad.

Anreise

Die Anreise erfolgt mit der Linie S7 bis zum S-Bahnhof Babelsberg, dann zu Fuß über die Karl-Liebknecht-Straße links in die Rudolf-Breitscheid-Str., nach 500m rechts in „Alt Nowawes“, dort 900m geradeaus laufen. Hier könnt Ihr eine passende Verbindung finden. Fans die mit dem Auto anreisen nutzen Idealer Weise den Parkplatz am Hauptbahnhof. Am Stadion selber finden sich nur sehr wenige Parkmöglichkeiten.

 

Share: